Die guten Seelen der Fürther Kleingärtner

Christine Hörl und Emil Nölp (re.) erhielten aus den Händen von Oberbürgermeister Thomas Jung das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten. (Foto: Claudia Wunder.)

FÜRTH - (web) Christine Hörl und Emil Nölp wurden mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz im Kleingartenwesen ausgezeichnet.

Seit 1993 engagiert sich Christine Hörl ehrenamtlich im Stadtverband der Kleingärtner Fürth. Seit über 21 Jahren hat sie dort die Aufgaben als Buchhalterin inne. Im April 2014 übernahm Hörl zudem das Amt der Kassenwartin. Bei Veranstaltungen und Festen des Stadtverbands unterstützt sie die Organisatoren tatkräftig, insbesondere beim jährlichen Erntedankfestzug.
Emil Nölp ist seit fast 50 Jahren - davon 28 Jahre als Vorsitzender - in der Verwaltung des Gartenvereins „Land in Sonne“ ehrenamtlich tätig, seit 1978 ist er Delegierter beim Stadtverband der Kleingärtner. Nölps Einsatz ist es auch zu verdanken, dass der Verein weiterhin eine eigene Vereinsgaststätte hat. Die alte musste der Erweiterung der städtischen Kläranlage weichen, an anderer Stelle wurde der neue Treffpunkt errichtet.
Nicht zuletzt wirkt auch Emil Nölp als Delegierter, Helfer und Unterstützer bei den Vorbereitungen zur Teilnahme am jährlichen Erntedankfestzug maßgeblich mit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.