Echsen, Elche und Schweine tanzen beim Internationalen Figurentheater

Michael Hatzius und seine altkluge Echse schauen auch in Fürth vorbei.

FÜRTH - (web) Kompanien aus 20 Ländern, mehr als 15 Spielstätten, 130 Aufführungen: Das Internationale Figurentheater-Festival lässt in der Region vom 8. bis 17. Mai die Puppen tanzen. In Fürth stehen übrigens 14 Aufführungen auf dem Plan.

Die Palette ist in den Spielorten Fürth, Erlangen und Nürnberg wie immer sehr breit gefächert. So sind nicht nur zeitgenössische Produktionen aus Figuren-, Bild- und Objekttheater zu sehen. In Tanz, Videoexperimenten und Performances werden zudem auch die Grenzen zu anderen Theater und Kunstformen ausgelotet.
Das Fürther Publikum darf sich auf insgesamt 12 Figurentheaterkompanien aus Deutschland, Amerika, Österreich, den Niederlanden und Australien freuen. In 14 Aufführungen gesellen sich dabei neben renommierte Figurentheater-Ensembles, wie das Schuberttheater Wien (16.5.) oder das Stuffed Puppet Theatre (13.5.), auch aufstrebende Neulinge aus der Szene.
Zum Festival-Auftakt am 8. Mai (20 Uhr) im Kulturforum Fürth ist mit dem Puppentheater Magdeburg gleich eines der traditionsreichsten Figurentheater-Ensembles Deutschlands zu Gast. Zu sehen ist die Neuinszenierung von Heinrich Manns Klassiker „Der Untertan“.
Nichts für schwache Nerven, aber dafür ein Muss für Fans von Schwarzhumorigem sind das bitterböse und rasante Stück „Heiße Wammer“ des Berliner Weiten Theaters (10.5. Kulturfoum, 20 Uhr)) und die alptraumhafte, wenn auch romantische „Elchjagd“, zu der die Nürnberger Puppenspieler von Thalias Kompagnons blasen (12.5., Kulturforum, 20 Uhr).
Ein Höhepunkt ist sicher auch der Auftritt von Michael Hatzius und seiner mittlerweile in ganz Deutschand bekannten altklugen und allwisenden Echse. Da gibt‘s am 15. Mai (20 Uhr) im Kulturforum viele Ratschläge und Zukunftsprognosen.
Im Stadttheater gastiert am 14. Mai (19.30 Uhr) SchauspielGraz mit dem Stück „DasMissverstaendnis“ sowie das spanische Kulunka Teatro mit „André & Dorine“ (17. Mai, 19.30 Uhr).
Mehr zum Programm gibt es im Internet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.