Fürther Einzelhandel feiert sein 20. Stadtfest in der Innenstadt

Kunterbunt und vielfältig präsentiert sich die Innenstadt und der Fürther Einzelhandel. Foto. Ebersberger

FÜRTH - (web) Der Fürther Einzelhandel feiert wieder und das zum 20. Mal. Einkaufen, bummeln, Spaß haben und ein umfangreiches und vielfältiges Programm genießen, lautet die Devise beim Fürther Stadtfest am Samstag, 2. Mai.

Von der Freiheit bis zum Grünen Markt warten Aktionen und Attraktion auf die Besucher. Zentrale Veranstaltungsorte sind dabei die Fürther Freiheit mit dem dortigen Gartenmarkt, die Fußgängerzone, die Neue Mitte, der Hornschuch-Center sowie die Gustavstraße. Am Waagplatz bietet der Bauernmarkt (7.30 - 13 Uhr) wieder Frisches aus der Region.
Die Fürther Freiheit steht diesmal ganz im Zeichen des Gartenmarktes. Vom 1. bis 4. Mai präsentieren sich rund 40 regionale und überregionale Aussteller und ihr reiches Sortiment an Zier-, Gemüse- und Gewürzpflanzen sowie die neuesten Dekorationstrends.
Die Einzelhändler der Innenstadt warten natürlich wieder mit zahlreichen Aktionen, Attraktionen und selbstverständlich vielen Angeboten zum Stadtfest auf, so dass der Einkaufsbummel zum echten Erlebnis für Jung und Alt wird. So darf das Glücksrads gedreht, der Glückswürfel geworfen werden, wird ein Sehtest angeboten oder man kann bei einer Tombola sein Glück versuchen. Auch Weinverkostungen stehen auf dem Programm. Traditionell bietet Kastners-Sport-Treff in der Friedrichstraße wieder einen großen Lager- und Musterverkauf vor dem Geschäft und im Innenhof an.
Aber auch die Einzelhändler der Gustavstraße warten mit Überraschungen und Aktionen auf.
Kinder und sowohl Erwachsene dürfen sich auf den Mitmachzirkus bei der Neuen Mitte freuen und mit Bällen jonglieren, auf dem Drahtseil balancieren, auf Holzstelzen laufen, den Hula-Hoop-Reifen rotieren lassen, über das Springseil hüpfen, auf dem Einrad fahren und noch vieles mehr.
Rund um die Neue Mitte sorgen zudem die „Fränkischen Straßenmusikanten für zünftig-fränkische Unterhaltung.
Auf dem Grünen Markt findet am 2. Mai (11 bis 17 Uhr) übrigens eine Aktion zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung statt. Zahlreiche Sozialverbände und Organisationen informieren über ihre vielschichtige Arbeit und geben über das Motto „Schon viel erreicht – Noch viel vor“ Auskunft.
Auf der Showbühne spielen etliche Bands mit behinderten und nichtbehinderten Musikern. Mit dabei sind „Rur Rock“, „Tune Up - Big Band“, „Route Rocker“, „Die Querlacher“ und „Takamol“. Moderiert wird die Veranstaltung von Toni Klug, dem ehemaligen Leiter des Zirndorfer Jugendhauses.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.