Fürths Prachtallee soll umgestaltet werden

Die Hornschuchpromenade soll aufgefrischt werden. Foto: Ebersberger

FÜRTH - (web) Die Stadt Fürth plant eine Neugestaltung der Hornschuchpromenade und will die Bürger mit einbeziehen. Auftaktveranstaltung ist am 24. April.

Das Areal Hornschuchpromenade und Königswarterstraße ist gekennzeichnet durch die vielen repräsentativen Prachtbauten der Neurenaissence, des Neubarock und Jugendstils. Zwischen den Häusserreihen wurde auf der ehemaligen Strecke der Ludwigseisenbahn und später der Straßenbahn eine Grünanlage samt Allee angelegt. Zahllose Häuser stehen in dem Vorzeigeviertel unter Denkmalschutz.
Die Stadt Fürth plant nun den Bereich „grundlegend zu erneuern“. Dabei sollen im Planungsverfahren auch die Bürger - vor allem Anwohner - sowie Naturschutzverbände, Bürgerinitiativen und andere mit einbezogen werden und ihre Ideen einbringen können.
Auftaktveranstaltung ist am Montag, 24. April (19 Uhr), in den Räumen der Firma iba, Gebhardtstraße 10. Es sollen dabei Ideen für die Neugestaltung des historischen Areals gesammelt werden, zugleich wird auch die Stadt ihre Pläne zur Grünanlagengestaltung oder auch zum künftigen Parkplatzangebot erläutern. Auf dem Plan steht auch ein Kinderspielplatz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.