Hohe Auszeichnung für großes Engagement

OB?Thomas Jung übergibt Karin Heinzler den Verdienstorden. Foto: Wunder

Karin Heinzler erhielt Verdienstorden

FÜRTH - Für ihr großes, herausragendes und außerordentliches Engagement vor allem für Kinder und Jugendliche erhielt  die Fürtherin Karin Heinzler den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland.


Von 1982 bis 1994 leitete sie die Kindergruppenstunden bei der Sozialistischen Jugend Deutschland (SJD) – Die Falken. Im Arbeitskreis Kinderpolitik des Stadtjugendrings wirkte Karin Heinzler mit außerordentlichem Engagement mit, damit die Kleinsten unserer Gesellschaft sich zu Wort melden können und Gehör finden. Mit großer Leidenschaft und unermüdlichem Einsatz arbeitete sie zudem jahrelang mit anderen engagierten Eltern für die Errichtung eines Aktivspielplatzes in Fürth. Hierzu wurde 1996 der Verein „Aktiv-spielplatzverein Elterninitiative e.V.“ gegründet, dessen Vorsitz Karin Heinzler lange inne hat.
Darüber hinaus gründete sie mit weiteren Mitstreitern im Jahr 1987 den Nicaragua-Verein („Verein zur Förderung der Solidarität zwischen den Städten Fürth und Juigalpa in Nicaragua e.V.“), der sich vor allem für eine Verbesserung der Völkerverständigung und mehr solidarisches Handeln einsetzte. Sie organisierte zahlreiche Spendensammelaktionen, half mit bei vielen Hilfsprojekten für Kinder und Jugendliche in Nicaragua.
Karin Heinzler selbst blieb aber nicht vom Schicksal verschont. Ihr Sohn Felix, den sie zusammen mit ihrem Mann voll großer Hingabe und Fürsorge pflegte, verstarb im Januar vergangenen Jahres an der unheilbaren Stoffwechselkrankheit „Tay-Sachs“, die bei ihm 2003 diagnostiziert wurde.   
Um anderen Eltern in ähnlicher Situation zu helfen und mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, engagiert sich Karin Heinzler seit Jahren auch für den Verein Leara e.V., der sich als Selbsthilfeverein und Anlaufstelle für Familien mit von Geburt an schwer behinderten Kindern versteht.





Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.