Landkreis Fürth ist nun LEADER-Region

In seiner Funktion als Vorsitzender des Vereins „LEADER-Region Landkreis Fürth“ nahmen Matthias Dießl (re.) und sein Stellvertreter, Steins Bürgermeister Kurt Krömer (li.), den Förderbescheid in München von Landwirtschaftsminister Helmut Brunner entgegen. (Foto: Baumgart/StMELF)

FÜRTH-LAND - Frohe Kunde aus München: Der Landkreis Fürth hat sich erfolgreich um EU-Fördermittel aus dem aus dem sogenannten LEADER-Programm beworben.

Die Freude war Landrat Matthias Dießl anzumerken. Dies sei eine gute Chance, gemeinsam mit den Menschen im Landkreis "die Region fit für die Zukunft zu machen", erklärte er kurz nach Erhalt des Bescheids von Landwirtschaftsminister Helmut Brunner in München. Mit der Erstellung der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) legte der Landkreis die Grundlage für den Erfolg. Unter dem Motto "Bürger gestalten ihre Heimat" reichten engagierte Bürger, Verbände, Vereine, Kommunen und Unternehmen mehr als 40 Projektvorschläge ein.
Nunmehr findet die Eintragung des Vereins „LEADER-Region Landkreis
Fürth“ statt und muss ein Manager für die lokale Aktionsgruppe gefunden werden. Darüber hinaus soll in Zirndorf eine Geschäftsstelle errichtet werden. Die erste Mitgliederversammlung findet am 6. Mai statt. Ziel wird es sein, die erste Förderrunde so zeitnah wie möglich zu starten.
Matthias Dießl zeigt sich zuversichtlich, "dass unsere Region die Chance nutzen wird und mit guten Projekten in den nächsten Jahren die Innovationskraft unserer Heimat unter Beweis stellen wird."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.