Medienkompetenz der Schüler stärken

Schulleiter OStD O. Mihatsch, Bildungsstaatssekretär G. Eisenreich, Referenzschule für Medienbildung-Teamleiterin OStRin B. Dennerlein bei der Preisverleihung
Ludwig-Erhard-Berufsschule in Fürth wird Referenzschule für Medienbildung

Das Prädikat "Referenzschule für Medienbildung" hat die Ludwig-Erhard-Schule im Rahmen eines Festaktes in München aus der Hand von Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich erhalten.
Die kaufmännische Berufsschule hat sich in den vergangenen zwei Schuljahren besonders intensiv mit dem Thema Medienbildung auseinandergesetzt und ein überzeugendes Konzept ausgearbeitet und umgesetzt.
Um das Prädikat zu erhalten, haben Lehrkräfte einen Medienentwicklungsplan erarbeitet und umgesetzt. Dazu gehören vor allem ein schulinterner fächerübergreifender Medien- und Methodenlehrplan, ein schulisches Ausstattungskonzept sowie ein Fortbildungsplan.
Staatssekretär Eisenreich unterstrich bei der Veranstaltung die Bedeutung der Medienkompetenz im Zeitalter der Digitalisierung: "Die Referenzschulen für Medienbildung nutzen die neuen Medien zur gezielten Verbesserung der Unterrichtsqualität. Sie unterstützen die Jugendlichen in besonderer Weise im kompetenten und verantwortungsbewussten Umgang mit digitalen Medien."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.