Mehr Verkehrssicherheit für Wachendorf

Cadolzburgs Erster Bürgermeister Bernd Obst (4.v.li.) schnitt zusammen mt Landrat Matthias Dießl (3.v.li.), Vertretern des Bauamtes und der Kreistagsfraktionsvorsitzenden sowie Anwohnern offiziell das Band durch. (Foto: Landratsamt Fürth)

CADOLZBURG (pm/web) - Die Verkehrsfreigabe wurde zwar schon vor wenigen Wochen erteilt. Nun wurde der zweite Bauabschnitt der Ortsdurchfahrt Wachendorf
offiziell eingeweiht.

Mit dem Ausbau wurde die Verkehrssicherheit aller Verkehrsteilnehmer deutlich verbessert, etwa durch die Verlängerung des Geh- und Radweges von Banderbach kommend direkt in den Ort hinein oder auch durch den Umbau der Einmündung Alte Fürther Straße sowie durch den Einbau einer Querungshilfe im Ort. Dort wurde der Kurvenverlauf der Kreisstraße umgestaltet und die Alte Fürther Straße im rechten Winkel auf die Kreisstraße geführt, was eine Verbesserung der Sichtverhältnisse für die Autofahrer zur Folge hat.
Die Baumaßnahme hat ein Gesamtkostenvolumen von rund 1.1 Millionen Euro, wobei der Landkreis mit etwa 901.000 Euro beteiligt ist, den Rest musste Cadolzburg für die Erneuerung der Gehwege berappen. Allerdings wird für den Ausbau mit einer staatlichen Förderung von etwa 50 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten gerechnet.
Als dritter und letzter Bauabschnitt erfolgt 2014 der Ausbau des südlichen Teilstücks
bis zum Ortsausgang nach Cadolzburg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.