Seniorenheim setzt auf Ökologie

Matthias Dießl übergibt die Umweltpakt-Urkunde und einen Blumenstrauß an die Einrichtungsleiterin Veronika Eiberger. (Foto: Landratsamt Fürth)

FÜRTH-LAND (pm/web) - Mit dem Caritas-Seniorenheim St. Albertus-Magnus wurde nun der 39. Teilnehmer aus dem Landkreis Fürth in den „Qualitätsverbund umweltbewusster Betriebe (QuB)“ aufgenommen.

Landrat Matthias Dießl hob bei der offiziellen Urkunden-Übergabe hervor, dass in dem Seniorenheim in Stein "in all den unterschiedlichen Einsatzbereichen dem Umweltgedanken Rechnung getragen wird." Für den Landkreis Fürth ist die Einrichtung der Caritas das erste Altenwohnheim, das in den Qualitätsverbund aufgenommen wird.
Ziel des Umweltpaktes Bayern ist es, möglichst viele Unternehmen für den
freiwilligen betrieblichen Umweltschutz zu gewinnen - zur Verbesserung der
Umweltqualität und zur Kostenreduktion bei den Betrieben. Bayernweit gibt es 3.964 Unternehmen im Umweltpakt Bayern. Landkreis-Unternehmen, die an der teilnahme am Umweltpakt interessiert sind, können sich an die Wirtschaftsförderung des Landkreises Fürth wenden (Tel.: 0911/9773-1060).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.