Sofienheim zapft erfolgreich die Sonne an

OB Thomas Jung (li.) übergibt Michael Bischoff die Urkunde zum Fürther Solarpreis. (Foto: Claudia Wunder)

FÜRTH (pm/web) - Das Seniorenpflegeheim "Sofienheim" der Diakonie Fürth erzeugt einen erheblichen Teil seines Energiebedarfs über eine Photovoltaikanlage selbst und wurde deshalb von der Stadt Fürth mit dem Solarpreis ausgezeichnet.

Der Vorstandssprecher der Diakonie Fürth, Michael Bischoff, sei stolz, damit Vorreiter für eine besonders effiziente Energienutzung zu sein, sagte er am Rande der Preisverleihung im Fürther Rathaus.
Die besonders effiziente Energienutzung werde zusätzlich zur bereits
bestehenden Anlage im März 2013 durch eine Neuanlage, deren Strom vollständig im
Sofienheim selbst verbraucht wird, verstärkt. Insgesamt erzeugen die Anlagen auf dem Dach des Sofienheimes im Fürther Südstadtpark über 70.000 kWh Strom pro Jahr und decken rechnerisch etwa 30 Prozent des Jahresstromverbrauchs . Eine weitere Solaranlage dieser Größe betreibt die Diakonie Fürth übrigens auf den Dächern ihres Seniorenpflegeheims Gustav Adolf in Zirndorf .
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.