Spende für das Projekt "Gesundes Schulfrühstück"

Gemeinsam mit Bürgermeister Markus Braun (re.) übergibt Ronald Morawski (M.) die Spende an Ulrike Wießmann-Adler, Ute Zmmer und Hella Heidötting (v.li.n.re.) vom Freiwilligen Zentrum Fürth. Foto: Ebersberger

FÜRTH - Das Freiwilligen Zentrum Fürth (FZF) durfte sich jetzt über eine Spende in Höhe von 2.000 Euro von Schausteller Ronald Morawski freuen.

Während der Fürther Kirchweih verkaufte Morawski an seiner „Theaterschänke“ Anstecker in Kleeblatt- oder Herzform für je zwei Euro. Wer wollte, durfte auch mehr bezahlen. Den Erlös aus dem Kirchweihverkauf spendete der Schausteller nun dem Freiwilligen Zentrum Fürth. Hier soll der Betrag dem Projekt „Gesundes Schulfrühstück“ zugute kommen.
Oft kommen Kinder ohne Frühstück in die Schule und erhalten darüber hinaus während des ganzen Tages keine warme Mahlzeit. Hier soll das Projekt greifen, in dem bedürftige Schüler in mehreren Fürther Grundschulen vor Schulbeginn mit einem belegten vollwertigen Gebäck und einem Stück Obst versorgt werden.
Durch die Flüchtlingsproblematik wird der Kreis der bedürftigen Kinder nunmehr auch größer, weshalb das von einer Gemeinschaft (Arbeiterwohlfahrt Fürth, Caritasverband Fürth Stadt und Land, Diakonisches Werk Fürth und ISKA Nürnberg) getragene Frewilligenzentrum auf Spenden angewiesen ist.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.