Übergabe der Förderurkunde für Ludwig Erhard Zentrum

Übergabe der Förderurkunde: Evi Kurz, Vorsitzende des Ludwig-Erhard-Initiativkreises, Dr. Anja Weisgerber, MdB, Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, der Fürther Bürgermeister Markus Braun, Bundesminister Christian Schmidt, MdB, Carsten Träger, MdB, und Florian Pronold, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (v.l.). (Foto: oh/Abgeordnetenbüro Christian Schmidt)
Bundesminister Schmidt: „6 Millionen des Bundes sind ein Riesenschritt hin zur Realisierung des Projektes“

FÜRTH/BERLIN (pm/nf) - Bundesminister Christian Schmidt MdB hat heute, 20. Mai 2015, gemeinsam mit Evi Kurz, der Vorsitzenden des Ludwig-Erhard-Initiativkreises, sowie Vertretern der Stadt Fürth an der Übergabe der Förderurkunde für das Ludwig Erhard Zentrum teilgenommen. Die Übergabe erfolgte durch die für die Stadtentwicklungspolitik zuständige Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks.


„Die Förderung in Höhe von sechs Millionen Euro aus dem Förderprogramm des Bundes „Nationale Projekte des Städtebaus“ ist beachtlich und ein Riesenschritt hin zur Realisierung des Ludwig Erhard-Zentrums“, freut sich Christian Schmidt, der das Projekt als Fürther Bundestagsabgeordneter schon lang unterstützt. Mit dem Dokumentations-, Begegnungs-, und Forschungszentrum in Fürth werde der Geist und das Vermächtnis Ludwig Erhards, dem Begründer der „sozialen Marktwirtschaft“, angemessen und zukunftsgewandt gewürdigt. „Ich danke Staatssekretär Florian Pronold, meiner Bundestagskollegin Dr. Anja Weisgerber und allen Beteiligten für die sehr gute Zusammenarbeit.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.