Wissenschaft weiter fördern

Prof. Peter Oberander (r.), OB Thomas Jung (2.v.r.) und Hermann Schoenauer (2.v.l.) danken Anita Woznick und Frank Gutzmann (l.) für ihre Spenden an den Universitätsverein. Foto: oh

Universitätsverein Fürth gegründet

FÜRTH - Mit einem Festakt wurde nun die Gründung des „Universitätsvereins Fürth e.V.“ in der Stadthalle gefeiert.


In seiner Festrede erläuterte Prof. Dr. h.c. Hermann Schoenauer, Rektor der Diakonie Neuendettelsau und zugleich erster Vorsitzender des neuen Vereins, die Aufgaben und Ziele. Zwecke des Vereins seien die Förderung von Wissenschaft und Forschung, insbesondere durch die finanzielle und ideelle Förderung der wissenschaftlichen Tätigkeit und der Forschungsaktivität der neuen Wilhelm-Löhe-Hochschule im Fürther Südstadtpark. Mittelfristig soll die Hochschule zur Universität werden.


Schoenauer bedankte sich auch bei den „vielen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens“ für ihr Engagement und die Unterstützunge des Vereins. Stellvertretend erwähnte er Henriette Schmidt- Burkhardt, geschäftsführende Gesellschafterin der Firma Lebkuchen Schmidt, die die Wilhelm-Löhe-Hochschule mit einer großzügigen Spende von 100.000 Euro bedacht hatte.


www.wlh-fuerth.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.