Zwei Kletterwände sind neue Spielplatz-Attraktion

Während manch einer beim großen Kletterturm noch leichte Hlfestellungen benötigte...

FÜRTH (web) - Zwei neue Kletterwände sind die Attraktion des Spielplatzes am Finkenschlag im Ortsteil Eigenes Heim.

Mit riesiger Begeisterung stürmten die Kinder von der Kita Finkenschlag die neuen Attraktionen. Wer die einfachere Klettervariante vorzieht, wagt sich zunächst erstmal an die kleine, zirka 1,50 Meter hohe Längswand mit „Gucklöchern“, während der drei Meter hohe Kletterturm den Kindern schon einiges Geschick abverlangt - und das nicht nur beim Erklimmen. Oben auf dem Podest angelangt, geht es darum, auch wieder sicher hinunter zu kommen. Wer den Sprung aus der Höhe scheut, sucht wieder festen Tritt an den Kletterelementen, um sicher unten im Kiesbett anzukommen.
Das rund 41.000 Euro teure Projekt wurde im Rahmen des ExWoSt-Bundesförderprogramms (Experimenteller Wohnungs- und Städtebau) verwirklicht. Dabei gab es Fördergelder in Höhe von knapp 26.000 Euro, den Rest zahlte die Stadt. Eine Investition, die sich scheinbar sicher lohnt, sieht man den Enthusiasmus, mit dem sich die Kinder und Jugendlichen den zwei Kletterwänden widmen. „Da ist echt total super“, hört man immer wieder von den kleinen Kletterkünstlern. Bürgermeister Markus Braun freut dies besonders. Dem zuletzt eher tristen Platz wurde gleich nach Eröffnung wieder neues Leben eingehaucht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.