Burger, BBQ und mehr im neuen Restaurant "Burgerheart" in Fürth

Theresa Wetz freute sich besonders über den Besuch von Fürths Oberbürgermeister Thomas Jung. Foto: Ebersberger
FÜRTH – (web) Bis zur letzten Minute wurde auf Hochtouren gearbeitet, doch pünktlich um 16 Uhr öffnete am Samstag das „Burgerheart“ in Fürth in der Friedrichstraße 7 seine Türen. Zur großen Eröffnungsparty kamen mehr als 200 Gäste in das neue Burger-Restaurant, darunter viele bekannte Gesichter aus der Fürther Gastroszene sowie auch Oberbürgermeister Thomas Jung.
Die neue „Location“ punktet nicht nur mit Burgerkreatioan wie „Chuck Norris“, „Matterhorn“ oder „Mädchenburger“ (den dürfen auch Männer essen!), sondern auch mit Barbecue (BBQ) – alles natürlich hausgemacht oder wie es im Burgerheart heißt: „heartmade“. Sichtlich wohl fühlten sich die Gäste in dem modern-lässigen und zeitgemäßen Ambiente des Lokals mit seinen filigranen Stuckdecken und den Stützsäulen. Geschäftsführerin Theresa Wetz und ihr rund 20-köpfiges Team hatten alle Hände voll zu tun, ernteten aber von allen Seiten Lob und Anerkennung. Das „Burgerheart“ ist jetzt schon eine Bereicherung für die Fürther Gastronomie, lautete der einhellige Tenor. Rund 160 Plätze bietet das Burgerheart, im Außenbereich an der Friedrichstraße sind es etwa 40 und im Sommer kommen mit dem Biergarten im Hinterhof 140 weitere dazu.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.