»Roadshow Journal« aus Fürth - Magazin rund um die mobile Kommunikation geht an den Start

Premiere für das „Roadshow Journal“, das als Insidermagazin für rollende Kommunikation und mobile Produktpräsentation vierteljährlich erscheint:

Mit einer Startauflage von 7.000 Exemplaren wendet sich das „Roadshow Journal“ an Marketing- und Vertriebsspezialisten, Veranstaltungsprofis, Agenturen, Eventmanager und Messebauer mit Aufgaben und Interessen in den Bereichen Roadshows, Live-Kommunikation, mobile Produktpräsentation und Promotion.

Was kann man vom „Roadshow Journal“ erwarten?


Das Magazin berichtet über B2B und B2C-Kampagnen mit Showtrucks und Infomobilen und beleuchtet deren Reichweite und Wirkung als Showroom bzw. rollende Begegnungsfläche zur Consumer-Aktivierung näher. Das Roadshow Journal beinhaltet außerdem Hinweise auf interessante Veranstaltungen sowie Ratgeberthemen rund um die Auswahl und den richtigen Einsatz von Fahrzeugen als mobiler Messestand, als Popup-Store oder Test-Station.
Überdies kommen Experten aus der Agenturlandschaft im Rahmen eines Gastbeitrags zu Wort. Erfahrungen aus der Praxis, Wissen und neue Einblicke aus der Welt der Live-Kommunikation werden hier von Meinungsbildnern vermittelt.

„Roadshows stellen für Unternehmen und Agenturen ein herausragendes Instrument im Marketing-Mix dar“, sagt Günter Hofbauer, Herausgeber des Magazins und Geschäftsführer der in Fürth ansässigen MOST Mobile Specials GmbH. „Mit dem Roadshow Journal wollen wir durch wertvolle Tipps bei der Umsetzung von mobilen Maßnahmen unterstützen und mit spannenden Geschichten rund um Thema rollende Kommunikation inspirieren.“

Das "Roadshow Journal" online
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.