Wenn Eltern sich trennen, leiden Kinder besonders

Kinder leiden oft am meisten unter der Trennung ihrer Eltern. (Foto: Fotolia/mizina)

FÜRTH-LAND - (web) „Kinder im Blick“ nennt sich ein neuer Kurs, der sich insbesondere an sogenannte Trennungsfamilien richtet. Angeboten wird er vom Kreisjugendamt Fürth in Zusammenarbeit mit der Uni München und dem Familiennotruf München.

Eine Trennung ist nicht immer leicht. Wenn dann auch noch Kinder betroffen sind, kann es für die Eltern besonders schwer werden. Der wissenschaftlich fundierte Kurs soll helfen, diese etwaigen Krisen besser zu meistern, Stress zu vermeiden oder abzubauen und auch die Beziehung zum Kind weiterhin positiv zu gestalten.
In insgesamt sechs Sitzungen werden unter professioneller Begleitung die wichtigsten Themen angesprochen. Hierbei sollen Eltern nicht nur die Bedürfnisse ihrer Kinder besser kennen und verstehen lernen. Der Kurs gibt auch Hilfestellung beim Umgang mit dem jeweils anderen Elternteil, in kleinen Gruppen können Tipps und Ratschläge auch gleich praktisch erprobt werden. Der Kurs findet jeweils donnerstags (16.45 - 20 Uhr) in Langenzenn statt, los geht es am 27. April. Anmeldeschluss ist der 3. April. Infos zum Kurs und zur Anmeldung gibt es beim Kreisjugendamt (Tel. 0911 / 97 73 12-70 oder -71)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.