Buttenheimer Kirchweih 2017: Was ist los beim Kerwa-Wochenende in Buttenheim?

(Foto: R. Rosenbauer)

BUTTENHEIM - (rr) „Raus aus den Alltag und rein ins Vergnügen“ heißt das alljährliche Motto bei der Kerwa in Buttenheim. Von Freitag, 18. – Montag 21. August feiern die Buttenheimer mit Gästen aus nah und fern.

Der Festbetrieb startet am Freitag ab 19 Uhr im Festzelt: Die Deichselbachtaler sorgen für passende Unterhaltung. Gleichzeitig beginnt die Freiwillige Feuerwehr mit ihrem Barbetrieb in der St. Georgen Bräu, und auch an der Bier-Insel wird gefeiert.

Richtig ernst wird es am traditionellen Kerwa-Samstag: Gegen 15 Uhr holen die „Kerwas- Buam“ den Kirchweihbaum ein. Musikalisch umrahmt von der Buttenheimer Blaskapelle wird dieser in der Marktstraße aufgerichtet. Auch die „Buttnhamer Kerwaskinner“ sind wieder mit dabei. Von 19.30 Uhr bis tief in die Nacht lädt die Live-Band „Triples“ zum Abtanzen ein. Der Sonntag beginnt standesgemäß mit dem Festgottesdienst (10 Uhr) in der St. Bartholomäus-Kirche, danach ist Frühschoppen (11 Uhr) angesagt. Wie gewohnt gibt es am Sonntag ein großes Kinderprogramm auch mit dem Flohmarkt (13.30 - 17 Uhr) und Kinderschminken. Mit Fußball geht es ab 14 Uhr weiter, nach dem Spitzenspiel der Kreisliga (16 Uhr) sorgt die Band „Party Pirates“ ab 17.30 Uhr mit attraktiver Rockmusik für Feststimmung.

Am Montag beginnt um 15 Uhr das Seniorencafé. Kinder und Jugendliche übernehmen hier wichtige Aufgaben, damit der Kerwabesuch den älteren Mitbürgern in guter Erinnerung bleibt. So werden in der Marktstraße Bänke und Tische für den gemütlichen Kaffeeplausch von „den Jungen“ eingedeckt und dekoriert. Die junge Generation serviert kühle Getränke, Kaffee und Kuchen. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Michael Karmann und der Seniorenbeauftragten Dr. Magdalena Lux wird Niko Dorn für die musikalische Umrahmung des Nachmittages sorgen.

Ab 17 Uhr klingt die Kirchweih mit melodisch-rockiger Live-Musik von Horstone aus. Den musikalischen Abschluss bildet der Ausnahmemusiker und Entertainer „Ski King“ ab 21.30 Uhr. Höhepunkt ist das große Kirchweih-Abschlussfeuerwerk gegen 22 Uhr. Nach vier lustigen Tagen wird die Kerwa dann begraben. An allen Festtagen sind die Bar und die Bierinsel geöffnet. Vom 18. August bis 21. August ist die Marktstraße für Fahrzeuge aller Art gesperrt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.