Ehrungen am Sommerfest der Pflege- und Adoptionsfamilien

Pflegeeltern Ehrung (Foto: Landkreis Fürth)

REGION - Im Rahmen des Sommerfestes der Pflege- und Adoptionseltern im Landkreis Fürth am Samstag, 19. September 2015, ehrte Landrat Matthias Dießl langjährige Pflegeeltern für ihre Arbeit. Sie konnten für ihr zehn- und dreißig-jähriges Engagement ausgezeichnet werden.

„Ich danke Ihnen dafür, dass Sie als Pflege- und Adoptionseltern Kindern ein geregeltes Familienleben ermöglichen“, betonte Landrat Matthias Dießl gegenüber den rund 170 Anwesenden und 90 Kindern.

Derzeit arbeitet der Pflegekinderdienst des Kreisjugendamtes Fürth mit 98
Pflegefamilien zusammen. In diesen Familien werden Kinder versorgt und erzogen, die sich vom Säuglingsalter bis hin zur Volljährigkeit und in Einzelfällen darüber hinaus, bis maximal zur Vollendung des 21. Lebensjahres, in der Pflegefamilie befinden.

Weiterhin leben im Landkreis 40 Adoptionsfamilien und Adoptionsbewerber, deren Aufgabe darin besteht, fremden Kindern die Herkunftsfamilie zu ersetzen. Dazu werden die Familien von der Adoptionsvermittlungsstelle nach den Vorgaben des Bayerischen Landesjugendamtes auf ihre Eignung hin überprüft. Danach lernen sie durch ein Vorbereitungsseminar ihre künftigen Aufgaben kennen.

Das Sommerfest gibt Pflege- und Adoptionseltern die Möglichkeit, sich in lockerer und entspannter Atmosphäre unterhalten zu können und so gegenseitig Erfahrungen auszutauschen. Außerdem stehen einige Mitarbeiter des Jugendamtes direkt für persönliche Gespräche zur Verfügung und können aktuelle Informationen weiterreichen.

Bei Interesse, Pflegeeltern zu werden, wenden Sie sich bitte an das Kreisjugendamt, Landratsamt Fürth, Stresemannplatz 11, 90763 Fürth, Frau Thinschmied Tel-Nr.: 0911/9773-1290, Frau Templer, Tel.-Nr.: 0911/9773-1292, Frau Witt, Tel.-Nr.: 0911/9773-1296 oder Frau Werner, Tel-Nr.: 0911/9773-1295. Auch das Beratungstelefon im Oktober behandelt das Thema Pflegeeltern.

Quelle: Büro des Landrats Christine Lenzner
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.