2. Fußballtennis-Turnier des Tennis Club Allersberg e.V.

Ungewöhnliches konnte man an Fronleichnam beim TC Allersberg sehen, als der Ball nicht, wie üblich, mit dem Schläger, sondern mit dem Fuß gespielt wurde.
Das bedeutet aber nicht, dass es deshalb nicht zu weniger spannenden und hochklassigen Partien kam.

Bevor eine kurze Zusammenfassung der Matches folgt, noch ein kleiner Ausflug in die Regelkunde. Gespielt wurden zwei Gewinnsätze bis 15, d.h. maximal drei Sätze. Außerdem war ein Punktevorsprung von zwei Punkten zum Satzgewinn notwendig, ähnlich wie im Volleyball. Als Ball kam ein fußballgroßer Tennisball zum Einsatz, der pro Team einmal auf den Boden aufkommen durfte. Die Startformation pro Team umfasste drei Spieler sowie wahlweise einen Auswechselspieler für etwaige konditionelle Schwächen. Gespielt wurde jeder gegen jeden, wobei es dann am Ende nochmal ein Platzierungsspiel um die Plätze 1, 3 und 5 gab.

Nachdem alle Regeln jedem anwesenden Team durch Spielleiter Thomas Hagenrainer eingehend erklärt wurden, konnte dann auch schon um kurz nach 1 Uhr, bei strahlendem Sonnenschein, mit den ersten Begegnungen angefangen werden.

Neben den Lokalmatadoren vom „TCA“, die in ihrer Partie auf das Team „Robando“ trafen, kam es auf dem zweiten Platz zur Partie zwischen dem Trio „Schuhaus“ und dem Team „Die Stolperer“. Das Teilnehmerfeld komplettierten die Teams „Kleeblatt Allersberg“ und „TSV Allersberg Badminton“, die allerdings erst zur zweiten Spielrunde eingriffen.

Die Partie zwischen der Heimmannschaft des „TCA“ und dem Team „Robando“ geriet dann auch gleich zum ersten Höhepunkt. Das Team „Robando“ gewann letztlich in 3 Sätzen mit 15:11, 13:15 und 16:14. Viele tolle Ballwechsel wurden von den Zuschauern und spielfreien Teams, bei dem ein oder anderen kühlen Getränk, lautstark begleitet.

Insgesamt war für das leibliche Wohl mit gegrillten Bratwürsten und Steaks sowie kühlen Getränke bestens gesorgt.
Ein weitere Höhepunkt war das enge Match zwischen dem Team „Die Stolperer“ und dem „TSV Allersberg Badminton“, das „Die Stolperer“ schließlich in drei Sätzen knapp für sich entscheiden konnten..

Das absolute Highlight des Tages lieferte allerdings passenderweise das Finale zwischen den Teams „Robando“ und „Schuhaus“. Dem Zuschauer wurden die ein oder andere technische Finesse, spektakuläre Winner und große Dramatik dargeboten, sprich großartiges Fußballtennis! So ging die Begegnung schließlich auch erst nach drei hart umkämpften Sätzen und einer knappen Stunde Spielzeit mit 11:15, 15:13 und 18:16 an das Team „Robando“, die damit der verdiente Sieger des 2. Fußballtennis-Turniers waren.

Die Mannschaft „Robando“ erhielt als Sieger zwei Fässer Bier, die Verlierer des Finales Team „Schuhaus“ bekamen ein Fass Bier als Preis. Den dritten Platz nahm das Team „Kleeblatt Allersberg“ ein, gefolgt von „Die Stolperer“. Den fünften Platz verbuchte die Heimmannschaft „TCA“ vor dem Team „TSV Allersberg Badminton“ auf Platz sechs. Auf das Ende der Siegerehrung um ca. 19 Uhr folgte noch ein gemütliches Beisammensein.

Schließlich kann man sagen, dass auch das diesjährige Fußballtennisturnier aufgrund von tatkräftiger Unterstützung der Helfer und Vereinsmitglieder, faire und motivierte Teilnehmer und einen reibungslosen Ablauf wieder ein großer Erfolg war.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.