Am Wochenende lädt der Trachtenmarkt nach Greding ein

Am 5. und 6. September treffen sich Trachtenfreunde aus aller Welt in Greding. (Foto: © Roland Rosenbauer)

GREDING (pm/vs) - „Unter den Rock geschaut“ ist Thema des 22. Gredinger Trachtenmarktes. Er findet am 5. und 6. September auf dem Marktplatz in Greding statt.

Veranstalter sind der Bayerische Landesverein für Heimatpflege, der Bezirk Mittelfranken und die Stadt Greding. In diesem Jahr haben sich Gäste aus Südtirol angekündigt, auch Trachten und Musik aus dem Limousin, der französischen Partnerregion des Bezirks Mittelfranken, sind an beiden Ta-gen Teil des Programms. Am Samstag, 5. September, um 11 Uhr, werden auf dem Podium vor dem Rathaus Manfred Preischl, Erster Bürgermeister der Stadt Greding, Christa Naaß, Stellvertreterin des mittelfränkischen Bezirkstagspräsidenten und Landtagspräsident a. D. Johann Böhm, Vorsitzender des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege, den Markt eröffnen. Am Sonntag, 6. September, 10.30 Uhr, werden neben Bürgermeister Preischl, Mittelfrankens Bezirkstagspräsident Richard Bartsch und Michael Ritter, Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege, die Marktbesucher willkommen heißen. Traditionell ist am Gredinger Trachtenmarkt ein buntes Programm mit Präsentationen, Kursen oder Vorträgen geboten. An rund 100 Ständen ist außerdem ein reiches Angebot an Stoffen, Kurzwaren und Zubehör rund um die Tracht erhältlich. Dem Thema „Unter den Rock geschaut“ widmet sich die Leiterin der Trachtenforschungs- und -beratungsstelle Evelyn Gillmeister-Geisenhof. „Vom letzten Hemd zum Push-up“ ist ihr historischer Streifzug durch die Geschichte der Unterwäsche überschrieben. Weitere Informationen gibt es im Internet unter
www.gredinger-trachtenmarkt.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.