Gummistiefellauf und ein frohes Familienfest

Das Blasorchester Georgensgmünd wird das Wasserradfest 2016 eröffnen. (Foto: © Veranstalter)

GEORGENSGMÜND (pm/vs) - Viel erleben an einzigen Tag, das kann man auf dem beliebten Wasserradfest. 2016 wird es in der 33sten Auflage am Sonntag, 5. Juni, gefeiert.

Das Wasserradfest ist eine bunte Mischung aus Sport, Kultur, Musik und kulinarischen Genüssen. Veranstaltet wird es von der Gemeinde in Zusammenarbeit mit den örtlichen Gruppen und Vereinen, die sich an den verschiedenen Programmen beteiligen.
Eröffnet wird es am 5. Juni um 11 Uhr am Marktplatz vom Blasorchester Georgensgmünd. Anschließend folgen die Eröffnungsrede des Ersten Bürgermeister Ben Schwarz sowie die Grußworte der Ehrengäste. In der Zeit von 11 bis 16 Uhr kann auf dem Marktplatz eine Ausstellung von historischen Traktoren bestaunt werden. Nicht fehlen dürfen auch die beliebten Rundfahrten mit dem „Gmünder Adler“. Er ist ab 11.45 unterwegs. Die Haltestelle befindet sich am Parkplatz gegenüber vom Rathaus.
Kinder haben die Möglichkeit von 13 bis 16 Uhr in einem echten Feuerwehrauto mitzufahren. Veranstaltungsort ist das Feuerwehrhaus. Geschichtlich Interessierte dürfen sich über eine fachkundige Führung durch die ehemalige Synagoge und den Judenfriedhof freuen. Beginn an der Synagoge ist hier um 14 Uhr.
Das Wasserradfest wäre kein Wasserradfest ohne den legendären Gummistiefellauf mit Maskierung durch die Rezat. Start ist um 16 Uhr. Als Veranstalter zeichnen die Werbegemeinschaft und die Sparkasse verantwortlich. Die Moderation liegt in prominenten Händen: Landrat Herbert Eckstein hat zugesagt, dieses sportliche Ereignis der besonderen Art zu kommentieren.
Und noch ein Hinweis für die Mädchen und Buben: Am 5. Juni findet ganztägig ein „Trödelmarkt“ für Kinder statt. Veranstaltungsort ist „Am Wasserries“.
Weitere Informationen, bitte hier klicken
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.