Herren I schließen Saison im Mittelfeld der Bezirksklasse ab

Die Herren I holen im Derby gegen Thalmässing den vierten Saisonsieg, während die Herren III ein knappes Spiel verlieren

Im letzten Spiel gegen den TV Thalmässing konnten die Herren vom Tennisclub Allersberg noch einmal glänzen und schafften vor heimischen Publikum einen 16:5 Sieg, bei dem es allerdings einige knappe Matches gab. Klar Siege in zwei Sätzen konnten nur Christian Lauber, Marco Gärtner und Max Hörmann holen, während die anderen 3 Partien in den Supertiebreak gingen. Mit Andreas Allgeier und Johannes Beinzer behielten aber hier zweimal die Allersberger die Oberhand und lediglich Thomas Hagenrainer musste sich knapp geschlagen geben. Auch in den Doppeln blieb es spannend. Thomas Hagenrainer und Marco Gärtner schafften einen Zweisatzsieg, Johannes Beinzer und Max Hörmann gewannen nach verlorenen ersten Satz im Supertiebreak und Andreas Allgeier mit Christian Lauber fehlte das Quäntchen Glück und mussten somit eine knappe Niederlage mit 10:8 im Supertiebreak hinnehmen. Somit belegen die Herren einen beachtlichen 4. Platz von 8 Mannschaften in der Bezriksklasse 2 und konnten das Ziel Klassenerhalt damit erreichen.

Das letzte Spiel der laufenden Saison hatte die dritte Herrenmannschaft am Sonntag gegen den SV Wettelsheim. Dieses Spiel war an Spannung kaum zu übetreffen. Die Spiele an Postion 1, 2 und 3, gespielt von Yannick Rupprecht, David Brenner und Nicolas Schiener gingen verloren, wobei auf die hinteren Positionen besetzt von Carsten Güler, Matthias Gerngroß und Johannes Schmidt Verlass war. Mit diesem 6:6 nach den Einzeln mussten zwei Doppel gewonnen werden. Während das Einserdoppel klar an Wettelsheim ging, mussten sowohl Zweierdoppel, als auch Dreierdoppel im Supertiebreak entschieden werden. David Brenner und Matthias Gerngroß gewannen knapp mit 10:7, für den Gesamtsieg reichte es aber nicht, weil Nicolas Schiener und Carsten Güler hauchdünn mit 8:10 verloren. Somit schließt man die Saison auf einem unglücklichen 5. Platz ab, wobei man sogar punktgleich mit dem Tabellendritten ist.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.