Martina Eisenreich-Quartett in Hilpoltstein

Wann? 04.06.2016 20:00 Uhr

Wo? Keller am Burganger, Burgweg 20, 91161 Hilpoltstein DE
Martina Eisenreich-Quartett (Foto: M. Eisenreich)
Hilpoltstein: Keller am Burganger | Hilpoltstein (li) WICHTIG: AUFGRUND DES WETTERS KEINE OPEN-AIR-VERANSTALTUNG, sondern im Keller am Burganger, Burgweg 20!
Am 4.6.2016, 20 Uhr, findet das Open-Air-Konzert nicht im Hof der Residenz Hilpoltstein mit dem Martina Eisenreich-Quartett statt.

Eine wilde Formation rund um die international erfolgreiche Filmkomponistin.

Eine weite Landschaft eröffnet den Reigen der Geschichten. Der glühende Mond ist verheißungsvoll wie eine neue Liebe. Die Geige flüstert. Etwas wehmütig, dabei so viel versprechend: Melodien, überirdisch schön und innig, dazu eine frische Prise von virtuosem Wirbelwind.

Herr Müller schwelgt fein im Kreise seiner Gitarren. Das Schlagzeug ist eine seltsame Wundermaschine, dazu sägt ein singender Kontrabass seine dunkelwarmen Töne.

Sinnesfreudige Musik, die voller Überraschungen steckt, subtil und plakativ und jederzeit spannend.

Getragen von der charismatischen Ensemblekunst des Quartetts, die dieses wundersame Projekt mit mitreißender Lebendigkeit und Sympathie, Dynamik und Spannung füllt, und sich in den letzten Jahren auf Tour durch ganz Europa immer wieder neu inszeniert hat. Auf den Bühnen der großen Konzerthäuser, im warmen Licht italienischer Straßenlaternen, vor glänzenden Kinderaugen, die Eltern am Ärmel gezupft beim Anblick der Instrumentenkoffer - oder in der legendären kleinen Jazzkneipe irgendwo bei Paris.

Besetzung

Wolfgang Lohmeier, Schlagwerk und Klimbim
Alexander Haas, Kontrabass und Kunstpfeifen
Christoph Müller, Gitarren, Gläser und Pedale
Martina Eisenreich, Conférence und Violine

Martina Eisenreich wurde früh als Jungstudentin der klassischen Komposition an der Hochschule für Musik und Theater München aufgenommen, und studierte weiter Komposition für Film und Fernsehen bei Enjott Schneider sowie Filmmusik & Sounddesign an der Filmakademie Baden-Württemberg. In ihrer internationalen Tätigkeit als Komponistin, Multiinstrumentalistin und Violinistin gilt sie durch ihre ausdrucksstarke Klangsprache und cineastische Tonpoesie als Ausnahmeerscheinung. Seit 2009 unterrichtet Martina Eisenreich an der Hochschule für Fernsehen und Film München. Unter anderem wurden ihre Arbeiten mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik und dem Rolf-Hans Müller Preis für die beste Deutsche Fernseh-Filmmusik 2013 und 2014 ausgezeichnet, eine der wichtigsten und höchstdotierten deutschen Auszeichnungen für Filmmusik. Dieses Jahr wurde Martina in David Newmans Eröffnungsklasse der Los Angeles Film Conducting Intensive in den Warner Brothers Studios, California, aufgenommen, parallel dazu arbeitet sie derzeit an der Musik zu Deutschen und Amerikanischen Kinofilmen.
Datum: 04.06.16
Zeit: 20:00 Uhr
Infotelefon: 09174 978-505
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.