Nur Siege für Allersberger Mannschaften

Für den Allersberger Tennisclub war es wahrlich ein goldenes Wochenende, bei dem alle Mannschaften siegreich waren.

Den Anfang machten die Juniorinnen unter 18 am Samstagmorgen mit ihrem Kantersieg gegen Böhmfeld. Keinen einzigen Punkt ließen Sie die Böhmfelder machen und gewannen mit 14:0. Stefanie Federer, Isabelle Brenner und Amira Rose gewannen ihre Einzel klar, während Hanna Voß als einzige einen dritten Satz spielen musste, diesen dann aber souverän gewann. Auch in den Doppeln behielten der TCA die Überhand. Stefanie Federer und Hanna Voß gewannen ebenso in zwei Sätzen wie Isabelle Brenner und Lea Güler. Somit war es ein Start nach Maß in die Saison um sich Selbstvertrauen zu holen und am kommenden Samstag beim Tabellenführer in Gaimersheim aufzuschlagen.

Auch die Herren 50 starteten am Wochenende mit einem Sieg in die Saison. Der Gegner Georgensgmünd II konnte nur eines der sechs Einzel gewinnen, womit es bereits nach den Einzeln 10:2 für den Tennisclub Allersberg stand. Gerald Schiener, Bernd Fickert und Roland Horndasch gewannen klar, während es bei den anderen drei Einzeln einen dritten Satz gab. Bernd Fickert und Hans Beinzer behielten hierbei die Nerven und holten sich den Supertiebreak und nur Werner Sperber musste sich seinem Gegner geschlagen geben. In den Doppeln holten dann noch Gerald Schiener zusammen mit Karlheinz Rupp und Roland Horndasch mit Egon Pogats zwei weiterer Siege um den Endstand von 16:5 perfekt zu machen. Nach diesem guten Start in die Saison soll am kommenden Samstag nun gegen Baar-Ebenhausen nachgelegt werden um sich schon am Anfang in der Tabelle vorne festzusetzen.

Sieg trotz zweier Ausfälle

Das spannendste Spiel am Wochenende war zweifellos die Partie der ersten Herrenmannschaft gegen die Herren der SG Stadtpark Schwabach. Dass dieses Spiel nicht einfach werden würde war im Vorfeld klar, denn Allersberg musste mit Christian Lauber und Thomas Hagenrainer auf zwei Stammspieler und Leistungsträger verzichten. Als Aushilfen sprangen Max Hörmann und Julian Schiener ein, die ihre Aufgabe tadellos erfüllten und beide ihre Einzel an Nummer fünf und sechs gewannen. Die Einzel an Nummer eins und zwei, die von Andreas Allgeier und Björn Henning gespielt wurden holten sich die Schwabacher, sodass die Einzel drei und vier besonders wichtig waren. Johannes Beinzer und Marco Gärtner machten es hierbei besonders spannend. Beide mussten in einen alles entscheidenden Supertiebreak, den Marco Gärtner letztendlich mit 10:8 und Johannes Beinzer mit 11:9 gewinnen konnten, wobei Beinzer beim Stande von 8:9 sogar schon einen Matchball gegen sich hatte.

Auf ein Doppel gesetzt

Mit dem Zwischenstand 8:4 war klar, es musste noch ein Doppel gewonnen werden. Hierbei setzten die Allersberger alles auf eine Karte und stellten das Vereinsmeister Doppel Johannes Beinzer und Max Hörmann ins Dreierdoppel, die dort ihren Job tadellos erledigten und einen deutlichen Sieg einfuhren. Andreas Allgeier und Marco Gärtner verloren ebenso in zwei Sätzen wie Björn Henning und Julian Schiener. Letztendlich steht ein 11:10 Sieg zu Buche und ein weiterer Schritt Richtung Klassenerhalt ist geschafft. „Es war ein sehr wichtiger Sieg für uns. Nächste Woche sollten wir den Tabellenletzten schlagen und dann steht man mit drei Siegen nach vier Spielen schon sehr gut da.“, sagte Mannschaftsführer Marco Gärtner nach dem Spiel. Der Tabellenletzte kommt aus Ochenbruck und ist am Samstag zu Gast in Allersberg, wo die erste Mannschaft ihren dritten Sieg der laufenden Saison holen will.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.