Rhapsodie bis Rocksong: Junge Künstler musizieren in der Kulturfabrik Roth

Wann? 22.10.2017 17:00 Uhr

Wo? Kulturfabrik, Stieberstraße 7, 91154 Roth DE
Die Veranstaltung „Junge Künstler musizieren“, die am 22. Oktober in der Kulturfabrik stattfindet, gehört zum festen Jahresprogramm des Landkreises Roth. (Foto: © Veranstalter)
Roth: Kulturfabrik |

ROTH (pm/vs) - Auf einen kurzweiligen und abwechslungsreichen Musikabend dürfen sich auch in diesem Jahr die Besucherinnen und Besucher des alljährlichen Konzerts „Junge Künstler musizieren“ freuen. Der Landkreis Roth lädt am Sonntag, 22. Oktober, um 17 Uhr zum beliebten Landkreiskonzert in die Kulturfabrik Roth ein.

Die Förderung des musikalischen Nachwuchses ist ein wichtiges Ziel des Landkreises. Durch die Konzertreihe erhalten die jungen Musikerinnen und Musiker nun schon seit über 30 Jahren die Möglichkeit, auf einer großen Bühne öffentlich aufzutreten und die Besucher kommen aus der ganzen Region, um den besonderen Klängen zu lauschen. Die Freude bei den Nachwuchstalenten ist jedes Jahr groß, wenn sie für einen der begehrten Plätze auf der Bühne ausgewählt werden.

Vielfalt an Musikrichtungen

25 Jugendliche im Alter zwischen 10 und 19 Jahren aus allen Regionen des Landkreises sind in diesem Jahr beim Konzert dabei. Über die Hälfte von ihnen treten zum ersten Mal auf der Bühne in der Kulturfabrik bei „Junge Künstler musizieren“ auf. Die Programmgestaltung organisierten wieder die beiden Musikpädagogen Christoph Heinlein, Gymnasium Wendelstein, und Reinhard Weber, Gymnasium Hilpoltstein. Bei der Auswahl der Werke wurde wie immer darauf geachtet, dass viele Musikgeschmäcker bedient werden.Das Konzert eröffnen darf in diesem Jahr das Gitarrenduo Dascha Sawadski (18) und Vinzenz Waldmüller (17). Die beiden tragen Stücke von Emil Thoroddsen und Maria Linnemann vor. Marlene Albrecht (10), Vera Rahnhöfer (11) und Mirja Lemke (12) interpretieren Werke von Philibert Delavigne und Agnes Dorwarth auf ihren Blockflöten. Im Anschluss geben Asiye Melikoglu (12) und Dajana Schurr (15) „Show-Booth“ von Vladimir Korovitsyn vierhändig am Klavier zum Besten. Danach singt Philipp Gstaltmeyr (16) Franz Schuberts berühmtes Kunstlied „Die Forelle“ und wird dabei von Antonia Singer (16) am Klavier begleitet.
Laura Dotzer (16, Violine) und Anna Hiebinger (18, Klavier) sorgen mit einem Konzert in a-Moll von Jean Baptiste Accolay für ganz besondere Klänge. Im Anschluss folgt mit „Always“ von Bon Jovi ein moderneres Lied, das von Tim Klahre (17) auf dem Klavier vorgetragen wird. Isabel Brenner (16) singt einen Popsong aus dem Jahr 2011 von Christina Perri und begleitet sich dabei selbst am Klavier. Als nächstes hat dann das Querflötenquartett, bestehend aus Elena Fiegl (16), Daniela Hafner (19), Lena Fuchs (17) und Melena Popp (17), seinen Auftritt.
Mit zwei Spanischen Tänzen von Moritz Moszkowski, vierhändig interpretiert von Johanna Frieß (13, Klavier) und Lara Strauß (17, Klavier), geht es nach einer Pause weiter. Anschließend folgt „Alman“ von Robert Johnson, gespielt von Lukas Matern (18, Trompete) und Lukas Wegmann (19, Klavier). Dann betritt Fabian Menzl (16, Klavier) die Bühne und bietet mit „Skyfall“ von Adele Adkins ebenfalls eins der moderneren Stücke dar.
Im Anschluss geht es mit einem Konzertsatz von Charles-Auguste de Bériot weiter, den Lydia Renz (15, Violine) und Leon Redeker (16, Klavier) gemeinsam vortragen. Eine Rhapsodie des romantischen Komponisten Johannes Brahms interpretiert Anna Hiebinger (16) am Klavier. Moritz Freimuth (18, Gesang) wird mit „Landslide“ von der Gruppe Fleetwood Mac das Konzert abschließen, begleitet von Lukas Wegmann (19) am Klavier. Programmänderungen bleiben vorbehalten.
Der Eintritt zum Konzert ist frei. Während der Veranstaltung, die schon seit vielen Jahren von der Sparkassenstiftung Roth-Schwabach unterstützt wird, wird um eine Spende zugunsten der Aktion „Jeder Bürger 1 Euro“ gebeten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.