Großer Zuspruch beim Neujahrsempfang der Freien Wähler Schwanstetten

Vorsitzender Peter Weidner (r.) mit seinem Team (v.r.): Beiräte Harald Sperber, Ron Gürtler, Stellvertreter Richard Hetzelein, Moderator Toni Schmidbauer, Ehrenmitglied Fritz Schrödel, Stellvertreter Jürgen Kremer (halb verdeckt), Beiräte Robert Köbler, Karlheinz Konstantin und Norbert Dietl. (Foto: © Freie Wähler Schwanstetten)

SCHWANSTETTEN (pm/vs) - Auch in diesem Jahr ist dem Neujahrsempfang der Freien Wähler ein voller Erfolg gewesen. Bei der 17. Auflage war die Kulturscheune Leerstetten sehr gut gefüllt.

Bürgermeister Robert Pfann (SPD) eröffnete mit seinem persönlichen zehnjährigen Jubiläumsgrußwort die Veranstaltung, die der junge Moderator Toni Schmidbauer herzfrischend moderierte. Martin Fickert vom Roten Kreuz und Dr. Axel Zessin referierten mit ausgezeichneter Kompetenz zu den Schwerpunktthemen: Konzept der Kindertagesstätte in der Further Straße, Ganztagsschule und Seniorenbefragung im Sommer 2017. Die beiden Landtagskandidaten der Freien Wähler aus dem Landkreis Roth, Thomas Schneider aus Röttenbach und Hermann Kratzer aus Greding, streiften die Landespolitik und lobten das Engagement des Ortsverbandes Schwanstetten. Peter Weidner unterstrich noch einmal das politische Engagement der Freien Wähler in und für Schwanstetten: Kita in der Further Straße, Ganztagschule in der Grundschule, Einheimischen-Baumodell mit finanzieller Unterstützung junger Familien, seniorengerechte Bebauung auf dem ehemaligen Waldspielplatz, in der Grünen Mitte oder sogar neben dem Waldverbindungsweg Leerstetten-Ortszentrum und den schon lange überfälligen Bürgerbus. Zum Schluss bedankte sich Stellvertreter Jürgen Kremer (Freie Wähler) mit einem kleinen Präsent bei den Referenten und den ehrenamtlichen Helfern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.