Der Dehnberger Hof Chor zwischen Blumen, Gärten und Musik

Der Dehnberger Hof Chor (Foto: privat)
 
Die Jungen Meistersinger 2 (Foto: privat)


Am vergangenen Samstag, den 9. Juli ging es für den Dehnberger Hof Chor auf eine kurze und bunte Reise ins Reich der Blumen, Gärten und Musik zur Landesgartenschau in Bayreuth.

Dort fand der Tag der Laienmusik unter dem Motto „Musik (nicht nur) für die Augen“ statt. Um 10 Uhr fuhr der Chor mit dem Bus in Lauf los und kam etwa 1 Stunde später gut gelaunt in dem 60 km entfernten Bayreuth an.

Dort machte sich der Chor in Kleingruppen auf, die Landesgartenschau zu erkunden und den anderen Laien-Ensembles zu lauschen. Vor seinem Auftritt trafen sich alle Mitglieder, um sich abseits der Bühne einzusingen und ein paar Stücke zum Aufwärmen der Stimme zu singen. Anschließend ging es gut eingestimmt und voller Sangeskraft und Tatendrang auf die große, sehr windige, jedoch bestens ausgestattete Seebühne. Dort nahm der Chor die Zuschauer unter Leitung von Prof. Dr. Heike Henning mit auf eine Reise durch verschiedene Genre der Musik: Von „Baba Yetu“ einem Stück aus einem Computerspiel, über Filmmusiken wie „Shadowland“ aus dem Film „Der König der Löwen“, oder „Lenas Song“ und „Gabriellas Song“ aus dem Film „Wie im Himmel“ hin zu dem klassischen Stück „Cantique de Jean Racine“ von Gabriel Fauré und dem zeitgenössischen Stück „My Song“ von David L. Brunner, dass von der Liebe der Eltern zu ihrem Kind handelt. Zum Abschluss sang der Dehnberger Hof Chor zusammen mit den Jungen Meistersingern 2 das Stück „Evening rise“, ein indianische Lied, das zunächst solistisch von zwei Knaben der jungen Meistersinger (Justus Koops und Constantin Will) vorgetragen wurde, und in welches immer mehr Stimmen einstiegen, bis das Stück 5-stimmig erklang. Trotz erschwerter Bedingungen, wie sie bei Open Air Auftritten üblich sind, wie Wind, der die Noten mitnimmt, gelang es dem Dehnberger Hof Chor fein nuanciert, hochkonzentriert und mit intensivem musikalischem Ausdruck seine Stücke darzubieten. Die Singfreude des Chores war zu erkennen. Besonders hervorgehoben seien auch die beiden Chorsolisten Christian Weiß und Maria Magdalena Kuhn.

Nach ihrem Auftritt lauschte der Chor zunächst dem mitreißenden Auftritt der Jungen Meistersingern 2, dem Lehrpraxis-Jugendchor der Hochschule für Musik ,welche die musikalische Reise ebenfalls unter Leitung von Prof. Dr. Heike Henning weiterführten und die Zuschauer unter anderem mit in die Welt des Musicals „Hair“ (Aquarius), des grünen Helden Shrek (Hallelujah), sowie auf den Flug mit einem Perserteppich nahmen. Ähnlich wie der Dehnberger Hof Chor bewiesen die 14 Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 15 Jahren ihre große musikalische Offenheit und sangen von Henning eigens für die Jugendlichen arrangierten Pop-Stücken, wie bspw. „All about that base“ gleich überzeugend wie bspw. den Abendsegen von E. Humperndinck. Ein Großteil der Jugendlichen war auch solistisch zu hören und konnte dabei gleich wie im chorischen Singen mit Stimmqualität und Intonationsreinheit punkten.

Den Abschluss machten die Kleinsten, die jungen Meistersinger 1, ebenfalls ein Lehrpraxischor der Hochschule für Musik unter der Leitung von Heike Henning. Die Kleinen sangen über den Busch, eine reisende Welle, über die Liebe (in modernen Kinderliedern ebenso wie in traditionellen Volksliedern). So wurden die Protagonisten von 15.30-17.15 Uhr auf der Seebühne immer jünger. Begleitet wurden alle Chöre von Dina Rachmetov und weiteren Studierenden der Lehrpraxis Kinderchorleitung. An der Geige, sowie an Djembe und Cajon überzeugte Kristina Glücker, ebenfalls ein Mitglied des Dehnberger Hof Chores.

Mit vielen Fotos, Erinnerungen und ein paar Sonnenbränden mehr machte sich der Dehnberger Hof Chor gegen Abend wieder auf den Weg in die Heimat. Dort wird nun intensiv an dem nächsten großen Projekt gearbeitet, der „Schöpfung“ von Joseph Haydn, die der Dehnberger Hof Chor im November aufführen wird.

Weitere Informationen unter:

www.dehnberger-hof-chor.de oder unter

https://de-de.facebook.com/DehnbergerHofChor

Text: v. Streit
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.