Rauschendes Museumsfest zum Jubiläum des Industriemuseums in Lauf

Wann? 21.05.2017 11:00 Uhr

Wo? Industriemuseum, Sichartstraße, 91207 Lauf DE
Große Party zum 25-jährigen Bestehen des Industriemuseums in Lauf. (Foto: Frankenluftbild (Stefan Harries))
 
Der Bulldogverein Dehnberg e.V. präsentiert historische Traktoren. Ebenfalls historisch sind die Gefährte von Robert Friedrich, der das Traktorenensemble u.a. noch durch einen original Lanz-
Bulldog ergänzt. (Foto: Industriemuseum Lauf)
Lauf: Industriemuseum | Großes Museumsfest zum 25-jährigen Bestehen des Industriemuseums Lauf am 
21. Mai 2017 von 11 bis 17 Uhr

LAUF (pm/nf) - Als Dankeschön an alle Freunde, Förderer und Besucher, die das Industriemuseum seit Jahrzehnten unterstützen, und als Einladung an diejenigen, die das Haus vielleicht noch nicht so gut kennen, wird am 21. Mai 2017 eine große Party steigen. Ein einmaliges Unterhaltungsprogramm und allerhand Attraktionen erwarten den Besucher.


Traktoren aus der Vogelperspektive

Das THW Lauf kommt mit einem Teleskop-Lader und ermöglicht einen Blick auf das Areal aus 13 Metern Höhe, die Freiwillige Feuerwehr Lauf bietet Spiele und Spaß für Kinder zugegen und der Bulldogverein Dehnberg e.V. präsentiert historische Traktoren. Ebenfalls historisch sind die Gefährte von Robert Friedrich, der das Traktorenensemble u.a. noch durch einen original Lanz-
Bulldog ergänzt.

Basteln, Märchen und Theater

Bastler können sich am Stand des Fränkischen Albvereins austoben und aus Naturmaterialien Zietzenmännchen herstellen. Märchenhaft wird es, wenn die Erzähler der DornRosen® ihre Geschichten für Kinder zum Besten geben. Nach dem Besuch im Märchenland kann dann an der eigenen Broadway-Karriere gefeilt werden: Das Dehnberger Hof Theater bietet für alle werdenden Schauspielerinnen und Schauspieler einen Kinder-Theater-Workshop an.

Alte Bücher, neue Briefmarken und Tante Emmas Schätze


Zu einem zünftigen Jubiläum gehört natürlich auch eine Jubiläumsbriefmarke. Diese kann bei den Briefmarken-& Münzfreunden Lauf & Umgebung e.V. erworben werden. Wo Briefmarken sind, dürfen Münzen nicht fehlen. Bei den Altstadtfreunden kann an der Münzpresse jeder sein ganz eigenes Erinnerungsstück anfertigen lassen. 
Nicht mehr neu, aber genau deswegen interessant und wertvoll sind die antiquarischen Bücher am Flohmarktstand des Laufer Stadtarchivs. 
Lange nicht mehr geöffnet war der historische Tante Emma-Laden des Industriemuseums. Am Museumsfest lädt er wieder zum Stöbern und Einkaufen ein.

Motoren und Modelle

Nicht nur Experten werden von den akribisch handgefertigten und detailreichen Motoren-Modellen von Modellbauer Erik Schiller in Staunen versetzt. 
Selber Hand anlegen kann man an die hochwertigen Vorführ-Exponate der Firma Hüttinger, die Hands on-Modelle speziell für den Ausstellungsbedarf fertigen.
Mit dabei auch das Christoph-Jakob-Treu Gymnasium mit einer im Schülerprojekt entstandenen und an Rube Goldberg angelehnten Unsinns-Maschine.

Für den Kopf


Modistin Elisabeth Maurer führt in der Hutmacherwerkstatt das Handwerk des Hütemachens vor. Erfahren Sie vor historischem Ambiente wie Hüte und Kopfbedeckungen früher per Handarbeit gefertigt wurden.

Ohren-, Augen-, Gaumenfreuden

Musikalisch untermalt wird der Tag von Rainer Turba. In der Riedner Mühle führt Filmemacher Eike Wagner sein preisgekröntes Filmprojekt über das Industriemuseum vor. Ausgehungert vom Festprogramm wird der Besucher vom Museumspersonal natürlich auch mit Essen und Trinken versorgt.

Der Eintritt zum Museumsfest ist frei, über eine freiwillige Spende an den Förderverein des Industriemuseums würde sich das Museums-Team aber sehr freuen.

Industriemuseum Lauf
Sichartstraße 5-25
91207 Lauf a. d. Pegnitz
Tel.: 09123-9903-0
Fax: 09123-9903-13
Mail: info@industriemuseum-lauf.de
www.industriemuseum-lauf.de

Auf allen Kanälen
Auch auf Facebook: www.facebook.com/Industriemuseum.Lauf
Twitter: www.twitter.com/IML_Lauf
und YouTube
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.