Pierre-Louis Blaix wanderte von Ansbach nach Anglet

ANSBACH - Am 16. August 2015 war Pierre-Louis Blaix in Ansbach aufgebrochen, um zu Fuß in seine Heimatstadt Anglet zu laufen. Am 6. Oktober ist er nun nach 51 Tagen Wanderung dort angekommen, „même pas fatigué“ – ‚nicht einmal müde‘.

Die Wegstrecke, die er zwischen Ansbach und der französischen Partnerstadt zurückgelegt hat, betrug rund 1.800 Kilometer. Die Stadt Anglet empfing ihren ambitionierten Bürger bei seiner Rückkehr im Rathaus.

Insgesamt hat Pierre-Louis Blaix fast 2.400 Kilometer zu Fuß bewältigt. Der 62-Jährige hatte seine Tour schon am 1. August in Prag begonnen und traf am 14. August in Ansbach ein. Hier wurde er ebenfalls im Stadthaus begrüßt und wurde von einer Gastfamilie beherbergt. In Ansbach sei er sehr warmherzig empfangen worden, erzählte Blaix jetzt in Anglet.

Für seine Partnerstadt ließ sich der Langstreckenläufer im August einen Tag lang Zeit, um die Stadt und die Region zu erkunden. Im Besonderen Interesse Blaix‘ lag dabei der Wasserscheideweg zwischen Ansbach und Schnelldorf. Als Präsident des Wasserscheidevereins in Anglet will er das geographische Phänomen der Wasserscheide bekannter machen und zwischen Orten wie Ansbach, die an der Wasserscheide liegen, ein Netzwerk aufbauen.

Quelle: Stadt Ansbach
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.