Asylbewerber kurzfristig im Landratsamt

(Foto: Landratsamt Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim)
Region- Auszubildende helfen bei Betreuung. Aufgrund der erneuten Zuströme von Flüchtlingen in den Zentralen Erstaufnahmeeinrichtungen in Zirndorf sowie in Schweinfurt nimmt der Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim zusätzliche Personen in dezentralen Unterkünften auf.

Die Flüchtlinge werden in der Regel einmal pro Woche in einer größeren Anzahl zugewiesen und per Bus direkt an das Landratsamt in Neustadt a.d.Aisch gebracht. Von dort werden die Flüchtlinge durch die Mitarbeiter des Sozialamtes auf die dezentralen Unterkünfte verteilt.

Nachdem die Transportressourcen des Landratsamtes begrenzt sind, werden ein Teil der Flüchtlinge für ein paar Stunden in der Kantine des Amtes untergebracht. Die Betreuung erfolgt durch das Sozialamt mit Unterstützung der Auszubildenden und Mitarbeitern des Landratsamtes. Die Auszubildenden kümmern sich unter anderem um die Versorgung der Wartenden mit Getränken und Brezen und richteten eine Malecke für Kinder ein. Für heute ist die Ankunft von 35 Asylbewerbern geplant. Nächste Woche werden 41 Personen erwartet.

Quelle: Landratsamt Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.