Bewaffneter Raubüberfall auf Juweliergeschäft - Täter flüchtig

GUNZENHAUSEN (ots) - Am Dienstagmittag (13.10.2015) überfielen zwei bewaffnete Räuber einen Juwelier am Marktplatz in Gunzenhausen. Die Täter flüchteten zu Fuß. Eine Großfahndung mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers lief an.

Die beiden mit schwarzen Tüchern vermummten Männer betraten gegen 11:45 Uhr das Juweliergeschäft. Die zwei Angestellten hielten sich gerade in einem Zimmer außerhalb des Verkaufsraums auf, erkannten die Überfallsituation sofort und verschlossen die Tür. Die Täter erbeuteten aus einer vermutlich mit einem Brecheisen eingeschlagenen Vitrine eine Vielzahl hochwertiger Armbanduhren im Wert von mehreren 10.000 Euro. Die Beute verstauten sie in einem mitgeführten schwarzen Rucksack. Anschließend flüchtete das Duo zu Fuß durch eine Gasse in Richtung Altmühlbrücke.

Die Ansbacher Kripo übernahm die Ermittlungen vor Ort. Die Polizeiinspektion Gunzenhausen und benachbarte Dienststellen sind in die Fahndung eingebunden.

Beschreibung der Räuber:

Täter 1: ca. 45 - 50 Jahre alt, etwa 180 cm groß, stämmige Figur, bekleidet mit dunklem karierten Poloshirt und schwarzem Halstuch (Maskierung), trug graues Jackett.

Täter 2: ca. 40 - 45 Jahre alt, etwa 185 - 190 cm groß, schlank, komplett schwarz gekleidet (Schuhe, Hose, Jacke), schwarzes Halstuch (Maskierung).

Beide Männer vermutl. Osteuropäer. Vorsicht, die Täter sind bewaffnet!

Zeugen, die den Überfall beobachtet haben bzw. denen die Männer bereits im Vorfeld aufgefallen sind, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 21123333 rund um die Uhr zu melden.

Quelle: Robert Sandmann Polizeipräsidium Mittelfranken
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.