Ein Wäschekorb voller Babysocken

Die ehrenamtlichen Frauen brachten zum „Dankeschön-Frühstück“ viele neu gestrickte Babysocken mit, über die sich Eltern mit Neugeborenen im Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim freuen dürfen. (Foto: kreis-nea.de)
Ehrenamtliche Frauen stricken weiterhin viele kleine Söckchen für den landkreisweiten Nachwuchs

Am vergangen Freitag, 31. Juli 2015, fand das jährliche Treffen der Babysockenstrickerinnen statt. 21 ehrenamtliche Frauen trafen sich zum "Dankeschön-Frühstück" im Landratsamt in Neustadt a.d.Aisch.

"Willkommensmappe" heißt das Projekt der KoKi - Koordinierungsstelle "Frühe Hilfen" und der staatlich anerkannten Schwangerschaftsberatungsstelle des Gesundheitsamtes, für das sich viele Frauen ehrenamtlich engagieren. Jede junge Familie mit Nachwuchs bekommt über ihre Gemeindeverwaltung "Willkommensmappen" übergeben, die umfassend über Hilfs- und Beratungsmöglichkeiten informiert, aber auch weitere Tipps und Infos rund ums Baby im ersten Lebensjahr enthält. Zu etwas ganz besonderen macht diese Willkommensmappe die liebevoll handgestrickten Babysocken, die jeder Mappe beigelegt werden. Diese Socken werden in Handarbeit von ehrenamtlichen Frauen aus dem gesamten Landkreis hergestellt, um den jungen Familien ein ganz individuelles Geschenk zum Nachwuchs zu kommen zu lassen.

Um diesen Frauen zu danken luden die KoKi und die Schwangerschaftsberatungsstelle zu einem großen "Dankeschön-Frühstück". Viele der über dreißig Strickerinnen folgten der Einladung und tauschten sich in gemütlicher Runde über ihre Handarbeit aus und präsentierten ihre selbstgestrickten Babysocken. Abteilungsleiterin im Landratsamt Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim, Johanna Hornfeck, würdigte das große Engagement der Damen und war beeindruckt von dem großen Berg an Babysocken, der allein an diesem Vormittag von den Ehrenamtlichen mitgebracht wurde. Seit über fünf Jahren werden die Mappen im Landkreis verteilt und jede Einzelne konnte dank der fleißigen Strickerinnen mit ganz individuellen Babysocken bestückt werden. Auch Sylvia Fichtelmann und Manuela Stern von der KoKi bedankten sich bei den ehrenamtlichen Damen und übergaben jeder der anwesenden Frauen ein kleines Dankeschön für den Aufwand und das Engagement. "Erst durch die Babysocken werden die Willkommensmappen unseres Landkreises zu etwas ganz besonderes und einzigartiges. Dies ist nur durch die Bereitschaft der Frauen möglich, die so fleißig Babysocken stricken. Ohne die Ehrenamtlichen wäre unsere Mappe einfach nur eine Willkommensmappe - ohne besonderes "Willkommens"-Geschenk für die Kleinen. Im Namen aller jungen Familien, die sich ganz besonders über die Babysocken freuen, danken wir allen Beteiligten."

Können Sie stricken? Stricken Sie mit am Netzwerk für Familien - und machen Sie anderen eine Freude! KoKi sucht tatkräftige, freiwillige Unterstützung für die weitere Ausstattung ihres Projektes "Willkommen im Leben". Eltern mit Neugeborenen erhalten eine Begrüßungsmappe mit hilfreichen Informationsangeboten für junge Familien sowie selbstgestrickten Babysocken. Gerade junge Familien fühlen sich durch dieses kleine "Begrüßungsgeschenk" für ihren Säugling ganz besonders Willkommen im Landkreis.


Kontakt
KoKi – Koordinationsstelle „Frühe Hilfen“
Landratsamt Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim
Konrad-Adenauer-Straße 1
91413 Neustadt a.d.Aisch
Telefon: +49916192282 E-Mail: koki@kreis-nea.de

Quelle: kreis-nea.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.