Festnahme von Heroin-Dealern in Ansbach

ANSBACH (ots) - Bereits im Juli 2015 verdichteten sich bei der Ansbacher Kriminalpolizei Hinweise auf eine Gruppierung von Heroin-Dealern aus dem Landkreis. Nach umfangreichen Ermittlungen gingen mittlerweile sechs Tatverdächtige in Haft.

Nachdem von Abnehmern Aussagen vorlagen, denen zufolge zwei Familien Handel mit Heroin betreiben sollen, wurden verschiedene kriminaltaktische Maßnahmen durchgeführt, die die angenommene Verdachtslage bestätigten.

Am 24.08.2015 konnte ein Ehepaar (beide 47) bei der Rückkehr aus Holland in Besitz von 30 Gramm Heroin festgenommen werden. Durch Folgeermittlungen wurden der Gruppierung die Einfuhr und der Handel mit knapp einem halben Kilogramm Heroin nachgewiesen.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um das oben genannte Ehepaar sowie um eine Frau (76) und ihre Tochter (50) und deren Freund (47) aus dem östlichen Ansbacher Landkreis. Bemerkenswert ist, dass die 76-Jährige den Verkauf an verschiedene Abnehmer übernommen hat, wenn ihre Tochter und deren Freund nicht erreichbar waren. Nach erfolgten Wohnungsdurchsuchungen wurden die Tochter und deren Freund festgenommen.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass bei Lieferengpässen noch aus einer "Notquelle" im westlichen Landkreis Heroin für Konsumenten beschafft worden war. Dabei handelt es sich um einen 33-Jährigen, der schließlich Anfang Januar nach einer Beschaffungsfahrt zusammen mit einem 26-jährigen Abnehmer festgenommen werden konnte.

Gegen sechs Tatverdächtige, davon fünf mit russischem Migrationshintergrund, erging Haftbefehl. Die 76-Jährige blieb nach Sachbehandlung in Freiheit. Die Beschuldigten wurden inzwischen auf mehrere Justizvollzugsanstalten in Bayern verteilt. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken/ Rainer Seebauer
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.