Aktuelle Frisurentrends 2015

Der Phantasie sind in diesem Jahr keine Grenzen gesetzt



Haben Sie Lust auf Veränderung? Dann kommen die Trendfrisuren 2015 für Sie genau richtig. Denn so groß und vor allem so vielseitig wie in diesem Jahr war die Auswahl an trendigen Haarstyles schon lange nicht mehr. Sie haben jetzt die freie Auswahl: Knallbunte Farben oder ein satter Naturton? Eine lange Mähne mit viel Volumen oder ein grafischer Kurzhaarschnitt mit überlangem Pony? Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, Hauptsache, Sie kommen nicht zu ordentlich daher.
In Sachen Styling ist ein Ende des Undone-Looks nämlich noch nicht in Sicht. Für die Saison 2015 gilt: Lieber lässig, als akkurat frisiert.
Unter den Trendfrisuren nehmen dabei schulterlange Bobfrisuren einen absoluten Spitzenplatz ein. Das liegt vielleicht daran, dass ein Bob gleichzeitig feminin, ultralässig und selbstbewusst wirkt. Und sicherlich auch daran, dass er sich auf so viele unterschiedliche Arten stylen lässt. Neben eleganteren Schnitten findet man in diesem Frühjahr verstärkt auch ungezähmte Varianten, die mit rauhen Stufen und Statement-Schnitt daherkommen.
Auch bei den Kurzhaarfrisuren sind der Auswahl kaum Grenzen gesetzt. Neben Bob und Pixie sind auch der Pagenkopf und sogar eine modische Vokuhila-Variante voll angesagt. Kurzhaarfrisuren unterstreichen mit langem Deckhaar ihre feminine Seite und wirken vor allem in ultrahellem Blond oder klarem Schwarz sehr trendy.
Und die Langhaarfrisuren? Die kommen in dieser Saison aufregend schlicht und ohne großes Chi-Chi oder aufwändige Stufenkunst daher. Wer's gerne romantisch hat, für den hält der Modefrühling auch zauberhafte Locken-Looks parat.

Farbige Akzente setzen
Eine reizvolle Ergänzung zu den tollen Cuts bilden in diesem Jahr durchaus knallige Farbeffekte, wobei vor allem Rot eine echte Revival feiert – neben hellen Kupfertönen dominieren dabei vor allem Mahagoninuancen, Aubergine und Ziegelrot. In blondem wie braunem Haar sorgen in den Längen farbige Strähnen in softem Pink, dunklem Grün oder sattem Kupfer dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Ein zweiter Trend sind in diesem Jahr Farbverläufe, die mit dem Kontrast von warmer zu kalter Farbe (z.B. Ebenholz changiert zu Mahagoni) spielen.

Antonio Barbieri
Haben auch Sie jetzt Lust auf einen neuen, modischen Style bekommen? Dann sind Sie bei Antonio Barbieri in Nürnberg genau am rechten Ort. Ein Friseurbesuch bedeutet bei ihm nicht nur professionelles Haareschneiden, sondern gleichzeitig auch das Erlebnis einer Auszeit und willkommener Entspannung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.