Aufbruch ins Erdinnere

Den Geopark Bayern-Böhmen entdecken


Eine Zeitreise zu den erdgeschichtlichen Anfängen Europas? Zurück in die Zeit, in der die Dinosaurier die Erde beherrschten oder Vulkane die Landschaft prägten? Kaum eine andere Region in Europa bietet dazu vergleichbare Möglichkeiten wie der grenzüberschreitende Geopark Bayern-Böhmen. Mehr als 600 Millionen Jahre Erdgeschichte werden hier lebendig in einzigartigen Geotopen, Lehr- und Erlebnispfaden, Museen, Besucherhöhlen und -bergwerken in Geopark- Infostellen und ganz besonders bei geführten Touren mit den „Geoparkrangern“. Allgemein verständlich und unterhaltend begleiten diese speziell ausgebildeten Naturführer von April bis Oktober ihre Gäste auf spannende Entdeckungsreisen durch die geologische Vergangenheit Europas.

Im Rahmen eines über die Europäische Union, den Freistaat Bayern und die Oberfrankenstiftung geförderten Großprojektes setzt der bayerische Teil des Geoparks auf den intensiven Ausbau seiner Infrastruktur. Das Projekt findet 2014 seinen Abschluss und hat zum Ziel, breit über geologische Hintergründe der Region zu informieren. Dies erfolgt zum Teil über Infostellen, die sich über das ganze Geoparkgebiet verteilen. Hier erfährt man alles Wesentliche über den Geopark und die erdgeschichtlichen Besonderheiten in der näheren Umgebung. Umfangreiches Infomaterial liegt in gedruckter Form aus, ist aber auch über Terminals, abrufbar.
Ab Ende 2014 erweitern vier geologische Themenwege das Wander-, bzw. Radangebot des Geoparks. Der „Weg des Lebens“ ist ein 50 Kilometer langer Radweg, entlang dessen Strecke Informationstafeln so aufgestellt werden, dass ein Kilometer einer Zeit von 100 Millionen Jahren entspricht. So lässt sich die Entwicklung des Lebens und die Geschichte der Erde maßstabsgetreu er(rad)- fahren. In Weidenberg bei Bayreuth und in Kemnath entstehen zwei geologische Lehrpfade, die sich mit erdgeschichtlichen Besonderheiten der Region befassen. Am Fuße des Rudolfsteins bei Weißenstadt wird ein montanhistorischer Rundweg installiert.

Weitere Informationen direkt vor Ort in der Natur erhalten Wanderer auf Informationstafeln. An rund 100 Standorten informiert hier der Geopark zu einzelnen Geotopen und erdgeschichtlich interessanten Wanderstrecken. Die Tafeln gehören zu mehreren Geopark-Routen, z.B. „Landschaft aus Granit“, „Auf den Spuren der Bergleute“, „Geologische Zeitreise“, „Vulkanismus“, die in den nächsten Jahren noch ausgebaut werden sollen. Für alle Touren wird es mobile Reisebegleiter in Form von „Smartphone Apps“ geben.
Der Geopark Bayern-Böhmen lädt Naturfreunde und Wanderer ein, die Natur zu entdecken und sich auf eine Zeitreise über Jahrmillionen zu begeben.

Kontakt
GEOPARK Bayern-Böhmen
Marktplatz 1
92711 Parkstein
Tel. 09602/ 9 39 81 66
info@geopark-bayern.de
www.geopark-bayern.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.