Beim Wandern das Leben spüren

Ein Gewinn für die körperliche aber auch für die geistige Gesundheit


Wandern bietet nicht nur Bewegung, wenngleich diese von zentraler Bedeutung ist – für den Körper ebenso wie für die geistige Gesundheit. Gleichzeitig befriedigt das Wandern in der Gruppe auch sinnliche, ästhetische, emotionale und soziale Bedürfnisse.
Sinnlich: Der Duft des Waldes, der Geruch von Blumen, Blüten und einer frisch gemähten Wiese, der Geschmack einer fremden Speise in einem Spezialitätenlokal beim Einkehren, das Vogelgezwitscher im Wald, die laue, manchmal auch kühle Luft, die Regentropfen und der Wind – all das trägt maßgeblich dazu bei, das Leben intensiv zu spüren.
Ästhetisch: Die Schönheit von Landschaft, traditioneller Architektur und wundervollen Pflanzen.
Emotional: Der durch das Wandern in Schwung gekommene Kreislauf und entsprechende Hormone schaffen gute Laune und helfen so über manches Stimmungstief hinweg. In Gesprächen mit Wanderfreunden können eigene Probleme (z.B. Beziehungs- und Partnerschaft­sprobleme) leichter bewältigt werden.
Sozial: Für Senioren – und nicht nur für sie – bedeutet das Wandern in der Gruppe Kontakt mit Menschen mit ähnlichem Erfahrungshintergrund und damit ein leichteres Verständnis füreinander.
Die Ortsgruppe Nürnberg des Fränkische Albvereins, die mit einem breiten Spektrum an sportlichen aber auch gesellschaftlichen Angeboten aufwartet, lädt speziell Senioren zum „Leicht-Wandern“ ein. Hinter diesem Begriff verbergen sich Wanderungen, die bis zu 10 km lang sind, in gemäßigtem Tempo durchgeführt werden und auf recht ebenem Gelände stattfinden. Selbstverständlich können die Senioren auch die vielen weiteren Angebote des Albvereins nutzen, bei denen Freizeitwanderer ebenso auf ihre Kosten kommen wie ambitionierte Wanderfreunde, die eine sportliche Herausforderung suchen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.