Deftiger Schweinebraten

Zutaten:
(für 4 Portionen)
• 1 kg Schweinebraten
• 1 Zwiebel
• 1 Karotte
• 375 ml Gemüsebrühe
• 250 ml dunkles Bier
• 2 Scheiben Schwarzbrot (z.B.
Landbrot) altbacken, die Endstücke
• Salz und Pfeffer
• Paprikapulver
• Kümmel, ganz oder gemahlen

So geht’s:
Den Braten mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver ringsum würzen. Die Zwiebeln klein und die Karotten in größere Stücke schneiden. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Nun das Fleisch auf dem Herd in einem Bräter von allen Seiten schön knusprig anbraten. Danach die Zwiebeln und die Karotten dazugeben. Entscheidend für das Aussehen und den Geschmack der Soße ist der Bräunungsgrad der Zwiebeln und des Fleisches!
Zum Schluss noch reichlich Kümmel auf und die Brotstücke um das Fleisch geben.
Ist alles gut angebraten, stellen Sie den Bräter in den Ofen und lassen ihn dort rund eine halbe Stunde auf 200 Grad Hitze (damit die Zwiebeln schön braun sind). Danach die Temperatur im Ofen auf 180 Grad reduzieren.
Nun nach und nach die Soße aufgießen: Das Bier und die Brühe in den Bräter geben und darauf achten, dass das Brot mit der Soße bedeckt ist – nur so kann es weich werden und zerkochen.
Ist das Fleisch gar (rund eineinhalb bis zwei Stunden, bitte immer wieder prüfen), aus dem Bräter nehmen und noch eine Weile ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Möhren aus der Soße fischen und die Soße pürieren. So erhalten Sie eine wunderbar sämige, dunkle Soße.
Servieren Sie den Schweinebraten mit Klößen und lassen Sie sich dazu ein Glas süffiges (Fest-)Bier schmecken.

Pyraser Landbrauerei
Für beste fränkische Brautradition steht die Pyraser Landbrauerei, die ihre Wurzeln bis in die Tage des Dreißigjährigen Krieges zurückverfolgen kann. Im Jahr 1870 wurde sie dann unter ihrem – heute weit über die Grenzen der Region – bekannten Namen gegründet.
Doch die Pyraser Landbrauerei verlässt sich nicht nur auf Tradition. Mit innovativen Ideen werden in Pyras immer wieder neue Trends gesetzt. Ob Bierflaschen mit Drehverschluss oder der praktische teilbare Kasten, ob Energie aus dem Müllberg oder die außergewöhnlich hohe Tantieme für gute Leistungen der Mitarbeiter – mit Tradition, Innovation und Teamgeist ist die Pyraser Landbrauerei bestens aufgestellt und ist ein Garant für hervorragende fränkische Bierspezialitäten.
Rechtzeitig zur Weihnachtszeit hat die Pyraser Landbrauerei wieder ihr köstliches Festbier eingebraut. Es ist ein wenig stärker, spritziger und kräftiger im Geschmack und passt so vorzüglich zu den Festtagen mit ihren manchmal ein wenig deftigeren Speisen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.