Der Bocksbeutelexpress

Mit der VGN-Freizeitlinie durchs Weinparadies Franken


Der Bocksbeutelexpress ist seit mehr als zehn Jahren die beliebteste Freizeitbuslinie im VGN. Die Linie verkehrt vom 1. Mai bis zum 1. November jeweils an Samstagen, sowie an Sonn- und Feiertagen zwischen den Bahnhöfen Markt Bibart und Uffenheim mit Halt in 18 Orten im Oberen Ehegrund und im Weinparadies Franken.
Auf der rund 70 Minuten langen Strecke erwarten die Passagiere eine Vielzahl attraktiver Freizeitmöglichkeiten. Schattige Mischwälder laden zu ausgiebigen Wanderungen und Touren ein. Zu jeder Jahreszeit lässt es sich hervorragend auf den befestigten Wegen in den Weinbergen laufen und mit dem Rad fahren - paradiesische Aussicht inklusive. In zahlreichen Orten werden regelmäßig auch geführte Wanderungen, Keller- und Weinbergführungen oder beispielsweise auch eine Naturführung mit Fos­siliensuche angeboten. Wer mehr Wert auf die kulinarischen Besonderheiten der Region legt ist in den Häcker- oder Besenwirtschaften herzlich willkommen oder kann bei einem der zahlreichen Weinfeste Station machen.
Möglich ist das Angebot mit dem SchönenWochenendTicket, Bayernticket sowie dem Tages-TicketPlus, mit dem Gäste mit der Bahn bis Markt Bibart oder Uffenheim fahren können. Mit der gleichen Fahrkarte (also ohne Mehrkosten) können sie dann in den „Bocksbeutelexpress“ umsteigen, um in die gewünschte Ortschaft zu gelangen.

Das Weinparadies entdecken
Sieben Ortschaften am Fuße der Steigerwaldausläufer Weigenheimer Kapellberg, Frankenberg, Scheinberg, Bullenheimer Berg und Hüttenheimer Tannenberg bilden das Weinparadies Franken. Sie haben sich zusammengeschlossen, weil sie durch ihre Lage und ihre natürlichen Gaben miteinander verwandt und eine klar profilierte Frankenwein-Region sind. Erkunden Sie den Bullenheimer Berg mit der Kunigundenkapelle, dem Aussichtsturm, dem Weinlehrpfad und der Weinparadiesscheune
www.weinparadiesscheune.de
Hier lässt sich bei einem gepflegten Glas Wein der grandiose Blick weit über das Frankenland genießen. Entdecken Sie in den Weinparadiesdörfern die Zeugen vielfältiger Kultur wie Kirchenburgen, Fachwerkbauten und Bauerngärten oder lassen Sie sich inspirieren bei einer Wanderung vorbei an den Mühlen des Ifftales. Kennen Sie „Ippsi“? So wurden die Überreste eines Skelettfundes aus dem 5. Jahrtausend vor Christi in der Gemarkung Ippesheim liebevoll von den Bewohnern getauft.
Viele Gäste aus dem Ballungsraum Nürnberg zählen bereits zu den Stammgästen, die mit dem Bocksbeutelexpress in das Weinparadies Franken fahren um die einzigartige Landschaft zu genießen und hier – ohne Angst um ihren Führerschein – auch mal einen Schoppen mehr zu trinken.­­
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.