Der erste echte Bajuware

Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg

Unmittelbar am Limes, der 2005 zum UNESCO Welterbe ernannt wurde, bietet das Römer und Bajuwaren Museum in den Stallungen von Burg Kipfenberg seinen Besuchern die Möglichkeit, Geschichte hautnah zu erleben. Ergänzt wird das Museumserlebnis durch den  Infopoint Limes, durch ein reizvolles Museumscafé im Haus und – bei entsprechender Witterung – im Garten sowie durch einen Museumsladen mit großer Auswahl an Fachbüchern und Geschenkartikeln zur Museumsthematik. 
Die Römer in der Provinz Raetien, dem heutigen Bayern, bilden einen wichtigen Schwerpunkt des Museums. Anschaulich und übersichtlich, mit vielen Stationen zum „Begreifen“,  erfahren die Besucher alles über den Aufbau des römischen Imperiums, den Alltag der Soldaten am Limes (beispielsweise anhand der authentisch nachgebauten Wachtstube) und letztlich auch was zum Untergang des Weltreiches führte. 

Das Grab des Urbayern 
Neben den Funden aus der Römerzeit wartet das Museum noch mit einem weiteren Highlight auf, einem erst im Jahre 1990 im Kipfenberger Ortsteil Kemathen entdeckten germanischen Kriegergrabes aus dem 5. Jahrhundert. Dieses Grab mit seinen vielfältigen Grabbeigaben markiert den Beginn der Geschichte der modernen Bayern. Die Präsentation dieser bedeutsamen Funde und die aufwändige Rekonstruktion der Grabanlage des ersten echten Bayern in Originalgröße bilden den unbestrittenen Höhepunkt des Römer und Bajuwaren Museums.
Die Auswahl der Museumsexponate beschränkt sich bewusst auf die engste Umgebung und schafft so die einzigartige Möglichkeit, alle im Museum erläuterten Geschichtsdenkmäler in unmittelbarer Umgebung zu erwandern und erleben. Seit Juli 2006 ist im Museum auch der regionale Infopoint Limes untergebracht, der die Besucher mit allen Informationen zu den römischen Sehenswürdigkeiten des Welterbes Limes im Naturpark Altmühltal versorgt.

Römer auf Zeit
Das Römer und Bajuwaren Museum bietet Familien alljährlich die Möglichkeit in die Rolle eines Römers zu schlüpfen – Schlafen im Römerzelt, Kochen am Lagerfeuer, Patrouillengänge im Kastellgelände, historisches Handwerk und viele weitere Abenteuer in historischer Ausrüstung inklusive. Das „Römer auf Zeit“-Lager findet dieses Jahr am 12. und 13. August 2017 im Rahmen des Römerfestes „Salve Abusina“ im Kastell Abusina (Eining) statt. Weitere Infos und Anmeldung (bis 22. Juli 2017) unter: www.bajuwaren-kipfenberg.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.