Der kleine Schwarze zwischendurch

 

Kaffee in seinen vielfältigen Zubereitungsformen gehört zu jeder Hochzeit


Kaffee gehört zu einer Hochzeit. Ganz egal, ob in Form von Kaffee und Kuchen, um die Pause zwischen Mittag- und Abendessen kulinarisch zu überbrücken, oder auch – dann meist als Espresso oder Cappuccino – als Abschluss eines üppigen Mahls. Für echte Kaffee-Genießer gibt es ohnehin kaum einen Zeitpunkt, der nicht passend wäre für einen kleinen (oder auch größeren) schwarzen Muntermacher.
Je nachdem, in welcher Art der Kaffee gewünscht ist, richtet sich die Form, in der er angeboten wird. Will man nur einen Filterkaffee zum Kuchen, so bedarf es keines besonderen Aufwands, muss man nicht viel planen. Dieser Kaffee wird in der Regel vom Restaurant oder Caterer bereitgestellt.
Ein bisschen aufwändiger aber auch stilvoller wird es, wenn Sie Ihren Gästen eine eigene Kaffeebar oder einen stilvollen Kaffeestand bieten möchten – sehr beliebt sind hier beispielsweise kleine Dreiräder der Marke Piaggio, deren Ladefläche in eine kleine Kaffeebar (mit Espressomaschine, Milchaufschäumer und allem was zum Genuss noch dazu gehört) umgebaut wurde. An diesen werden dann den ganzen Abend über Kaffee oder Caffé, wie der Espresso in Italien heißt, Cappuccino und andere Varianten des köstlichen Muntermachers ausgeschenkt.
Nicht selten wird dieser Kaffeestand zu einem der Hauptanziehungspunkte für die Gäste einer Hochzeit. Hier trifft man sich bei einem kurzen Caffé zum entspannten Plaudern. Steht das Kaffeemobil unter freiem Himmel, lockt es auch die Raucher des Festes zu einem kleinen Plausch.

Kaffee aus aller Welt
• Mokka ist ein starker, in speziellen Kannen gebrühter Kaffee, der ursprünglich aus dem Orient kommt.
• Espresso ist ebenfalls ein starker Kaffee, der unter Druck aus speziell geröstetem Kaffeepulver gebrüht wird. Sie bekommen ihn einfach oder doppelt. Mit einem Schuss Milch wird er zum Macchiato, mit viel Milch zum Latte macchiato. Grappa, Likör oder Brandy machen aus dem Espresso einen Caffé corretto.
• Cappuccino besteht aus einem Drittel Espresso, einem Drittel Milch und einem Drittel Milchschaum und mit etwas Kakaopulver bestäubt.
• Café au lait gibt es in Frankreich zum Frühstück. Es ist je zur Hälfte stark gebrühter Kaffee und heiße Milch. In Italien heißt das Ganze Caffé latte und in Österreich Melange. Wird bei der Melange die Milch durch geschlagene Sahne ersetzt, ist es ein Einspänner. Kommen noch Rum und Kakao dazu, wird daraus ein Pharisäer. In der Schweiz trinkt man Café Noisette, einen schwarzen Kaffee mit Sahne, Zucker und einem Schuss Kirschwasser, das ihm sein nussiges Aroma verleiht.

Espressone – Kaffeekultur aus Cadolzburg
Espressone, der fränkische Premium-Kaffeeröster aus Cadolzburg macht aus Ihrer Hochzeit ein ganz besonderes Erlebnis. Angefangen von einer kleinen, ungemein praktischen modularen Kaffeebar bis zu dem original italienischen Ape-Dreirad des legendären Vespa-Herstellers Piaggio mit integrierter Espresso-Maschine können Sie von dem aufstrebenden Unternehmen genau die richtige Ausstattung für ihre Hochzeit mieten. Auf Wunsch wird ein professioneller Barista dafür sorgen, dass Sie sich um nichts kümmern müssen, außer „Frankens beste Bohne“ in aller Ruhe zu genießen.
Mit im Gepäck hat das Espressone Team seine sortenrein bei maximal 220° C im traditionellen Trommelröstverfahren, frisch gerösteten Kaffeebohnen. Köstliche Kaffeespezialitäten die sich durch ihr besonders bekömmlichen und säurearmen Mischungen auszeichnen und auch die verwöhntesten Kaffee-Genießer begeistern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.