Der Zeitungskiosk der zu Ihnen kommt

Lesezirkel – die praktische und preisgünstige Alternative zum Zeitschriftenkauf


Zeitschriften erfreuen sich als Informationsmedium auch im Zeitalter von Internet und Tablet-Computer größter Beliebtheit. Nicht nur Senioren geben dem bedruckten Papier nach wie vor den Vorzug, macht es sie doch unabhängig von PC und Internetanschluss. Darüber hinaus sind Zeitschriften leichter zu handhaben und lassen sich mühelos mitnehmen, wenn man bei schönem Wetter nach draußen möchte.
Wie beliebt Zeitschriften nach wie vor sind, das zeigt allein schon ein Blick in die Regale am nächstgelegenen Kiosk oder im Supermarkt. Zu jedem Thema und für jede Zielgruppe gibt es das passende Angebot. Egal, ob man sich über „die Welt der Schönen und Reichen“ informieren möchte, ob man Lebens- oder Gesundheitstipps sucht, ob man Anregungen rund um Essen und Kochen möchte oder Informationen zu dem weiten Bereich von Reisen und Urlaub sucht – das umfassende Spektrum der Zeitschriften bietet für jeden eine reiche Auswahl. Aber muss man dafür die Zeitschriften unbedingt kaufen? Nein, denn mit einem Lesezirkel bekommt man die Zeitschriften nicht nur billiger sondern auch noch direkt ins Haus geliefert – ein Vorteil für ältere Menschen, die nicht mehr so gut zu Fuß sind.
In einem Lesezirkel wie beispielsweise der „Brabandt LZ plus Media GmbH“ können die Kunden aus einem Sortiment von mehr als 160 thematisch geordneten Zeitschriften ihre ganz persönliche Auswahl treffen oder sich für eines der besonders günstigen Pakete entscheiden. Wöchentlich werden die neuen Zeitschriften dann zum Kunden nach Hause geliefert und gleichzeitig die alten Zeitschriften abgeholt. So spart man nicht nur bares Geld (durch das Mieten sparen Sie gegenüber dem regulären Kaufpreis bis zu 70 Prozent) sondern auch den Weg zum Kiosk und am Ende der Woche zur Altpapiertonne.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.