Die Adelsdorfer Kellertour

Mit dem Fahrrad oder zu Fuss durch den Aischgrund


Die Naherholung hat in Adelsdorf mit seinen neun Ortsteilen einen ausgesprochen hohen Stellenwert. Prägend für den Ort ist natürlich seine Lage im Aischgrund mit seinen Wiesen, Wäldern und Weihern und der prachtvollen Hügellandschaft, in die das Tal eingebettet ist. Auch als Ausgangspunkt für größere Ausflüge in die Fränkische Schweiz zum Beispiel, in den Steigerwald oder in die nahegelegenen Städte mit ihrer großen Geschichte ist Adelsdorf bestens geeignet.
Mit dem Fahrrad oder zu Fuß kann man die Umgebung von Adelsdorf am besten erkunden und so laden – neben überregionalen Wegen wie der Aischtal- und der Karpfentour – auch zwei jeweils gut zehn Kilometer lange Routen zu entspannten Ausflügen ein. Wir möchten hier die Kellertour A empfehlen, die beim Biergarten des Landhotels „Drei Kronen“ beginnt und uns in Richtung Süden nach Neuhaus führt. Dort sind das historische Wasserschloss sowie das „Fischerei- und Jagdmuseum“ einem Besuch wert, ehe der Felsenkeller und der Gasthof der Brauerei Wirth „Zum Löwenbräu“ zur Einkehr einlädt.
Entsprechend gestärkt führt uns der Weg – vorbei an den Weihern und Teichen – über Wiesendorf zurück nach Adelsdorf. Wer jetzt noch nicht genug hat, kann von hier aus gleich noch die Kellertour B anschließen, die den Bereich nordöstlich von Adelsdorf abdeckt.

Weitere Infos unter
www.adelsdorf.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.