Die neuen Pflegegrade

Elderly woman in bed and her nurse

Seit 1. Januar 2017 wird die Pflegebedürftigkeit neu eingestuft


Seit 1. Januar 2017 wird die Pflegebedürftigkeit nicht mehr – wie bislang – über Pflegestufen (0, 1, 2 und 3) beurteilt sondern über die Pflegegrade 1, 2, 3, 4 und 5. Diese im Rahmen des Zweiten Pflegestärkungsgesetzes vorgenommene Änderung soll vor allem demenzkranken Älteren die gleichen Leistungen zusichern wie körperlich Pflegebedürftigen.

Im Mittelpunkt der Einstufung, die mit Hilfe eines neuen Prüfverfahren von Gutachtern individuell vorgenommen wird, steht der Grad der noch vorhandenen Selbstständigkeit. Wie selbstständig der Antragsteller ist, ermitteln die Prüfer des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung oder anderer Prüforganisationen nach einem Punktesystem. Dabei gilt: Je mehr Punkte der Begutachtete erhält, einen umso höheren Pflegegrad und umso mehr Pflege- und Betreuungsleistungen genehmigt seine Pflegekasse.

Pflegegrad 1: Geringe Beeinträchtigung der Selbstständigkeit (12,5 bis unter 27 Punkte)
Pflegegrad 2: Erhebliche Beeinträchtigung der Selbstständigkeit (27 bis unter 47,5 Punkte)
Pflegegrad 3: Schwere Beeinträchtigung der Selbstständigkeit (47,5 bis unter 70 Punkte)
Pflegegrad 4: Schwerste Beeinträchtigung der Selbstständigkeit (70 bis unter 90 Punkte)
Pflegegrad 5: Schwerste Beeinträchtigung der Selbstständigkeit mit besonderen Anforderungen an die pflegerische Versorgung (90 bis 100 Punkte).

Altenpflegeheim Lerchenbühl
Im Altenpflegeheim Lerchenbühl – ruhig, aber zentral in Nürnberg gelegen – wird eine Form des Zusammenlebens verwirklicht, die viele pflegebedürftige Menschen besonders schätzen. Die Größe der Einrichtung mit nur 35 Pflegeplätzen macht eine individuelle und persönliche Betreuung sowie eine personenbezogene Pflege und Zuwendung – auch ohne „Termin“ – möglich.
Mit anderen Worten: Der Mensch mit seinen Wünschen und Bedürfnissen steht stets im Mittelpunkt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.