Die Visitenkarte Ihrer Hochzeit

Was Sie bei Ihren Einladungskarten beachten sollten


Endlich ist es soweit: Sie haben beschlossen, zu heiraten. Der Termin für die Trauung steht fest und auch die passende Hochzeitslocation ist gebucht. Jetzt ist es an der Zeit, die Hochzeitseinladungen zu versenden. Doch was inmitten einer Vielzahl von Hochzeitsvorbereitungen so einfach klingt, erweist sich nicht selten als durchaus schwieriges Unterfangen.
Denn die Einladungskarte ist nicht mehr und nicht weniger als die Visitenkarte und das Aushängeschild Ihrer Hochzeit. Mit ihr vermitteln Sie Ihren Hochzeitsgästen einen ersten Eindruck vom Stil der Feierlichkeiten. Daher sollten Sie sich bereits im Vorfeld überlegen, welche Art von Hochzeitseinladung Ihrem ganz individuellen Stil entspricht. Möchten Sie es lieber schlicht oder peppig, bevorzugen Sie eine klassische oder eher eine moderne Einladung – eckig, rund oder kunstvoll gefaltet.
Nicht ganz unwichtig ist in diesem Zusammenhang auch die Frage, ob der bevorzugte Kartenstil auch ausreichend Platz bietet für all die Informationen, die Sie Ihren Gästen auf diesem Weg mitteilen möchten. Falls der Platz nicht ausreicht, heisst es entweder eine andere Karte zu wählen oder aber die zusätzlichen Informationen (beispielsweise eine Anfahrtskizze o.ä.) auf Zusatzkarten zu platzieren, die dann der eigentlichen Einladung beigelegt werden.

Nehmen Sie sich Zeit
In jedem Fall sollten Sie sich Zeit nehmen bei der Auswahl Ihrer ganz persönlichen Einladungskarte. Lassen Sie sich am besten auch von Experten beraten, welche Lösung für Ihre Wünsche die beste ist. Die Spezialisten der Druckerei Klein in Nürnberg beraten Sie gerne in allen Fragen rund um die perfekte Hochzeiteinladung und helfen Ihnen auch bei der Auswahl des passenden Einladungstextes.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.