Drei Hasen in der Abendsonne

Clevere Hochstapler sind bei „Talo“ eindeutig im Vorteil. Brücken, Treppen, Stege, Türme – das alles und noch viel mehr kann man mit den vielen Holzsteinen bauen. Geschickt gebaut und hoch geklettert, andere Figuren blockiert und schon geht’s Richtung 10. Stufe. Wer sie zuerst erreicht, gewinnt.
Nur Magier können sich in Hasen verwandeln – und so entschieden sich die ehemaligen Macher von „Drei Magier Spiele“, die mit ihren Kinder- und Familienspielen (u.a. „Die Magier“, „Geistertreppe“, „Kakalakenpoker“) so manchen Preis einheimsen konnten, ihre Firma zu verkaufen und – nach einer krankheitsbedingten Pause – mit einem neuen Verlag wieder durchzustarten: „Drei Hasen in der Abendsonne“.

Oberstes Ziel der in dem kleinen aber feinen Verlag veröffentlichten Spiele (und Bücher) ist es, dass Eltern oder Großeltern, Tanten, Onkel oder wer auch immer beim Spielen mit Kindern oder Enkeln wirklich Spaß und Freude empfinden. Dass sie begeistert mitmachen und nicht mehr oder weniger gelangweilt, so nebenbei und pflichtgemäß irgend etwas „fördern“.
Die Vokabel „Lernspiel“ sucht man deshalb auf den Spielen der „Drei Hasen in der Abendsonne“ vergebens (wenngleich einige der Spiele zweifellos auch einen pädagogischen Wert haben). So überläßt man es gerne anderen Verlagen, allzu übertrieben mit Begriffen wie „Lernspiel“ hausieren zu gehen und dabei nicht selten zu vergessen, dass Spiele zu allererst einmal Spaß machen sollen.
Und das machen die bislang erschienenen 13 Spiele aus dem kleinen Verlag ganz ohne Zweifel. Denn die Macher der „Drei Hasen in der Abendsonne“ geben sich sehr große Mühe bei der Auswahl der Ideen, versuchen die Grafik, die Illustrationen, das Spielmaterial und die Anleitungen so gut, so verständlich und perfekt wie möglich zu machen. Um dieses Ziel umzusetzen arbeiten die „Drei Hasen in der Abendsonne“ mit Spieleautoren aus der ganzen Welt zusammen, versuchen in erster Linie mit Newcomern oder weniger bekannten Autoren, tolle Spiele zu entwickeln und mit viel Liebe zum Detail – im Inland, verstärkt aber auch im Ausland – auf den Markt zu bringen.

Aus der Region für die Welt
Dabei sind die „Drei Hasen in der Abendsonne“ ein durch und durch regionaler Verlag: Entwickelt werden die Ideen und Spiele in einer alten Mühle in Uehlfeld, gedruckt wird in Nürnberg bzw. Zirndorf und produziert in Stadeln. Die Holzfiguren werden selbst entwickelt und im Bayerischen Wald produziert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.