Ein Bauprojekt der Besonderen Art

Die Schultheiß Projektentwicklung AG investiert rund 13 Millionen für ihre Kunden


Der Startschuss für ein Bauprojekt der besonderen Art ist gefallen: Der Neubau der Schultheiß Projektentwicklung AG in der Großreuther Straße mit einem Gesamtvolumen von 13 Millionen Euro vereint ein modernes Büro- und Verwaltungsgebäude mit einem Parkhaus inklusive Seminar- bzw. Aufenthaltsräumen und angrenzendem Dachgarten sowie einem 1.600 m2 großen Bemusterungszentrum.
Im Rahmen der Grundsteinlegung im Juli 2015 zitierte Michael Kopper, Vorstandsvorsitzender der Schultheiß Projektentwicklung AG, keinen Geringeren als Rockefeller: „Kleinliche Gebäude beherbergen kleinliche Gedanken. Deswegen bin ich überzeugt, wir dürfen aus der Großzügigkeit dieses Neubaus schließen, dass dieses Projekt große Gedanken, einmalige Ideen und unverwechselbare Möglichkeiten hervorbringen wird.“
Betrachtet man die Pläne für das Bauprojekt, das in der Region sicherlich seines Gleichen sucht, so kann man Michael Kopper nur zustimmen. Das neue Verwaltungsgebäude, das sich an das jetzige Firmengebäude des Nürnberger Bauträgers anschließt, stellt mit seiner gleichermaßen stilvollen wie zeitgemäßen Architektur und seinen planerischen Details einen echten Blickfang dar. Und auch mit dem „Inhalt“ setzt das neue Projekt interessante Akzente.
So wird im Zentrum des Bauwerks eine Bankfiliale eröffnen, in der sich Kunden und Interessenten auch umfassend über alle Finanzierungsmöglichkeiten beraten lassen können, damit ihre Wunschimmobilie schon bald Realität werden kann. Neben dem Aufbau weiterer Projektteams für die hausinterne Konzeption, Planung und Kalkulation der Bauvorhaben, wird auch die Schultheiß Software AG, Tochtergesellschaft der Schultheiß Projektentwicklung AG, ihren Firmensitz im neuen Verwaltungsgebäude haben.
Seminar-, Schulungs- und Aufenthaltsräume sowie ein großzügiger Dachgarten oberhalb des sich anschließenden Parkhauses bieten den perfekten Rahmen für Events aller Art. Das täglich geöffnete Bemusterungszentrum, in dem Bauherren auf 1600m2 ein breit gefächertes Angebot an optisch und qualitativ hochwertigen Materialien führender Markenhersteller finden, runden das Projekt ab, das von Anfang 2016 an einen einzigartigen Koplettservice bieten wird.

„Im Zusammenhang mit den zahlreichen Möglichkeiten die uns dieser Neubau bietet, werden wir unsere Kapazitäten weiter ausbauen und damit verbunden 500-600 Einheiten pro Jahr realisieren“, so Michael Kopper abschließend.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.