Ein stimmiger Ort der letzten Ruhe

Die Pflege eines Grabes bedarf Einfühlungsvermögen und Know-How


Wer Abschied nehmen muss von einem geliebten Menschen, dem bleiben meist nicht viele Möglichkeiten, um dem Verstorbenen eine letzte Anerkennung zukommen zu lassen. Eine sehr stimmige Option ist in diesem Zusammenhang zweifellos ein schön gepflegter Ort der letzten Ruhe.
Der perfekte Partner ist dabei ein erfahrener Friedhofsgärtner, der Ihnen hilft Ihre individuellen Vorstellungen perfekt umzusetzen. Denn eines sollten Sie bedenken: Gräber sind nicht leicht zu bepflanzen. Sie bieten nur eine relativ kleine Fläche, die es gilt, abwechslungsreich und stimmungsvoll zu gestalten, das heißt: das Grab soll weder leer noch überladen wirken. Dazu kommt, dass ein Grab – und damit natürlich auch die Grabbepflanzung – nur sehr schlecht vor Wind und Wetter geschützt werden kann, was sich auf die Wahl der Pflanzen auswirkt.
Ein guter Friedhofsgärtner unterstützt Sie aber nicht nur bei der Neuanlage und Erstbepflanzung eines Grabes. Er übernimmt – auf Wunsch – auch die Dauergrabpflege, die Wechselbepflanzung und die Lieferung beziehungsweise das Anbringen von pflanzlichem Grabschmuck zu besonderen Anlässen (Geburtstag, Todestag, Weihnachten, die stillen Feiertage im November...).

Gärtnerei Birkner
Bei Grabneuanlagen berät Sie das Team von Gärtnerei Birkner gerne und ausführlich über die Möglichkeiten der Gestaltung sowie über den weiteren Verlauf der Pflege und der Bepflanzung im Wechsel der Jahreszeiten. Bei Grabrenovierungen, wenn Sie bereits eine Grabstelle besitzen, sind Sie Ihnen bei Umarbeitungen, Rückschnitt oder Neugestaltung behilflich.
Selbstverständlich ist Ihr Florist in Johannis Blumen Birkner auch ein kompetenter und persönlicher Partner in allen Fragen individueller Grab- und Trauerfloristik – vom Kranz oder Ge­steck bis hin zur Ausgestaltung der Trauerhalle.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.