Eine Feier will gut geplant sein

 
Group of senior people celebrating with champagne

Was es bei der Organisation von Events und Feiern zu beachten gilt

Es gibt vielfältige Anlässe für eine stimmungsvolle Feier. Von besonderer Bedeutung sind Jahrestage oder Jubiläen, die ein Vielfaches von 5, 10 oder 25 sind. Zum Beispiel Geburtstage, Hochzeitstage oder Firmenjubiläen. Aber auch viele andere Anlässe bieten sich an, um sie gebührend zu feiern. Eine Konfirmation oder Kommunion zum Beispiel, eine Hochzeit natürlich oder auch eine Geburt.
Wenn man sich schon die Mühe macht, ein solches Fest auszurichten, sollte die Feier natürlich etwas ganz Besonderes werden. Dazu gehört in erster Linie eine gute Organisation und Planung, mit der man gar nicht früh genug anfangen kann. Schließlich gibt es eine Vielzahl an Dingen, die erledigt werden wollen und gerade kurz vor dem Fest ballen sich die Aufgaben meist.
Am Anfang steht ein „Brain Storming“
Je nachdem was gefeiert werden soll, gestaltet sich die Planung ganz unterschiedlich. Ein Firmenjubiläum bedarf natürlich einer anderen Organisation als eine private Hochzeit, ein Fest mit 200 Gästen erfordert einen anderen Aufwand als wenn nur zwei, drei Dutzend Gäste erwartet werden. Unabhängig davon steht am Beginn eine Art „Brain Storming“, bei dem die Ideen und das Konzept der Feier in groben Zügen zusammengetragen wird – von der Größenordnung des Events über das Motto, unter dem das Fest stehen soll, bis hin zu der passenden Location (zuhause oder im Betrieb, „Open Air“ in einem Garten, in einer Gaststätte, einem Saal...).
Vor allem, wenn man eine fremde Lokalität anmieten möchte, ist es notwendig, dies möglichst frühzeitig zu machen, damit man sicher gehen kann, dass das Wunschobjekt auch verfügbar ist. Ist der Mietvertrag unter Dach und Fach sollte man sich zeitnah ans Verschicken der Einladungen machen, um den Gästen die Planung zu erleichtern.

Sind diese Faktoren – das grobe Konzept, die Wahl des Ortes und die Versendung der Einladungen – erledigt, geht es an die Detailplanung. Und auch hier gilt es eine Vielzahl an Punkten zu klären. Das beginnt beim Essen (Bietet die Location selbst eine Bewirtung an? Besteht die Möglichkeit einen Caterer zu engagieren?) und reicht über die Dekoration (Was hat die Location im Angebot? Welche Blumen sollen Saal und Tische schmücken?) bis hin zum Programmablauf und der Frage ob und – wenn ja – in welcher Form die Gäste in die Gestaltung des Fests mit eingebunden werden sollen (Gruppenspiele, kleine sportliche Vergleiche, ein Kinderprogramm...).



Gwächshaus
Das „Gwächshaus“ im Herzen des Knoblauchslandes ist sowohl von Nürnberg als auch von Fürth und Erlangen aus bestens erreichbar und nur wenige Fahrminuten vom Flughafen entfernt. Das „Gwächshaus“-Team kann auf viel Erfahrung im Ausrichten von Festlichkeiten der unterschiedlichsten Art verweisen und unterstützt Sie bei der Planung und Durchführung des jeweiligen Events – vom Mobiliar über das Catering bis hin zum passenden Rahmenprogramm.
Feier- und Festgesellschaften aber auch Trauergesellschaften finden hier, citynah und trotzdem mitten im Grünen, einen lichtdurchfluteten, freundlichen Raum, der – ebenso wie die Verköstigung der Gäste – ganz individuell gestaltet werden kann. Neben Kaffee und Kuchen können die Gäste aus einer breiten Palette an köstlichen Speisen für ihr individuelles Event auswählen – vom fränkischen Braten oder verschiedenen Fleisch- und Fischgerichten, über Pasta, Antipasti und Salate bis hin zu leckeren Nachspeisen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.