Eine Quelle der Zellerneuerung

„PRP – Platelet Rich Plasma“ – das natürliche Haarwachstumsprogramm


Bei Verletzungen an Muskeln, Sehnen oder Gelenken lassen sich Leistungssportler wie die Weltstars des FC Barcelona oder der Tennischampion Rafael Nadal gern mit Eigenblut behandeln. Eines dieser Verfahren ist das sogenannte PRP-Verfahren – die drei Großbuchstaben stehen für den englischen Fachbegriff „Platelet-Rich Plasma“ (auf Deutsch: Plättchenreiches Plasma).
In dem Plasma, das aus 10 bis 15 Milliliter Eigenblut des Patienten gewonnen wird, finden sich nach der Zentrifugierung körpereigene Wachstumsfaktoren in hoch konzentrierter Form. Diese werden dann in den lädierten Körperteil des Blutspenders gespritzt, wo sie – dies betonen Verfechter dieser Methode wie der Teamarzt der deutschen Basketball-Nationalmannschaft – den Heilungsprozess massiv beschleunigen.
Diesen Umstand macht man sich mittlerweile auch bei Haarausfall zunutze. Denn die in dem Plasma enthaltenen Blutplättchen oder Thrombozyten enthalten alle biologischen Bausteine sowie Wachstumsfaktoren, die dazu da sind, Haarwurzelzellen wiederherzustellen und blutgefäßbildende Zellen zu aktivieren, die für eine verbesserte Durchblutung und damit optimale Nährstoffversorgung der Kopfhaut sorgen. Im Rahmen der Therapie wird das Plasma „ohne Umwege“ in die betroffenen Stellen der Kopfhaut gebracht – direkt an den Ort des Bedarfs also. Dort unterstützen sie den Körper ganz gezielt bei der Zellregeneration. Ein gutes Haarwachstum ist die Folge.
Bei dieser Eigenblutbehandlung handelt es sich um eine sehr gut verträgliche Haarwurzelbehandlung, bei der – da es sich ja um körpereigenes Blutplasma handelt – keine Nebenwirkungen oder allergischen Reaktionen zu erwarten sind. Dadurch ist die PRP-Therapie geschlechts– und altersunabhängig sehr gut verträglich.

Lincura Haar Therapie Zentrum
Im Lincura Haar Therapie Zentrum ist die PRP-Therapie ein Teil der Lincura® 3 Phasen-Therapie. Im ersten Schritt wird dabei der Haarausfall durch eine Grundreinigung (PHC – Professional Hairbed Cleansing-Kur) gestoppt. Im zweiten Schritt werden die Haarwurzeln durch das PHP-Verfahren aktiviert ehe im dritten Schritt das Haarwachstum durch eine sanfte Behandlung mit Vitalstoffen und gering dosierte Medikamentenmischungen erhalten wird.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.